Schiedsrichter Kuipers soll Paris-Stars beleidigt haben

Beging Björn Kuipers (r.) ein Verbal-Foul?
Beging Björn Kuipers (r.) ein Verbal-Foul?Imago
Aufregung nach dem Champions-League-Aus von Paris! Wie einige Stars der Franzosen behaupten, wurden sie von Schiedsrichter Björn Kuipers beleidigt.

Der Traum vom ersten Champions-League-Titel ist geplatzt! Paris Saint-Germain musste sich im Halbfinale Manchester City beugen. Nach dem 1:2 im Hinspiel setzte es auch auswärts eine Pleite – 0:2.

Die Franzosen scheiterten unter anderem an ihrer mangelnden Disziplin. Angel di Maria sah für einen Schienbein-Tritt Rot (69.), im Anschluss kam es zu einigen Scharmützeln.

Möglicherweise auch, weil sich Schiedsrichter Björn Kuipers im Ton vergriff? Paris-Star Marco Verratti behauptete nach der Partie, Kuipers habe zweimal "F*** You" zu ihm gesagt. "Wenn ich das sage, bekomme ich zehn Spiele Sperre", ärgerte sich der Italiener. Und auch Ander Herrera kann sich an ähnliche Worte erinnern. "Der Schiedsrichter hat zu Leandro Paredes 'F*** off' gesagt. Wir reden über Respekt, aber wenn wir das sagen, sind es drei oder vier Spiele Sperre."

Bei "Sky" meinte Verratti, er habe versucht, "respektvoll" mit dem Unparteiischen zu reden. Aber dieser habe ihn "drei oder vier Mal beleidigt" und "angefangen, wild Gelbe Karten zu verteilen." Fairer Nachsatz: "Das Aus ist aber nicht die Schuld des Schiedsrichters."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ee Time| Akt:
Paris St-GermainManchester CityChampions League

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen