Schinkels ganz emotional: "Tochter hatte Schlaganfall"

Frenkie Schinkels sprach bei "Heute" über einen privaten Schicksalsschlag.
Frenkie Schinkels sprach bei "Heute" über einen privaten Schicksalsschlag.Heute
Beim "Club der Freunde"-Turnier griff der Ex-Kicker zum Golfschläger. Das hatte einen ganz persönlichen Hintergrund, wie er verriet. 

Sonnenschein, kühles Bier und gute Laune – im Diamond Country Club herrschte schon fast Festival-Stimmung. Vor allem Dank der prominenten Gäste wie Andy Ogris, Manfred Zsak oder Frenkie Schinkels, die dem Ruf der "Club der Freunde" gefolgt sind. 

Dabei hatte die Teilnahme des Golfturniers für "Newcomer" Schinkels eine ganz besondere Bedeutung. Zunächst scherzte er noch: "Ich genieße es ein bisschen in der Öffentlichkeit zu sein. Das gebe ich offen zu". Dann wurde er aber emotional: "Ich weiß wie es ist, wenn das ein oder andere nicht so läuft, wie man es will. Meine 30-jährige Tochter hatte vor ein paar Monaten einen schweren Schlaganfall und dann ist man auch froh, wenn man Unterstützung bekommt". 

Schinkels betont weiter: "Ich bin immer dabei, wenn es um karitative Zwecke geht. Logisch! Und vor allem für die Jugend, weil das ist die Zukunft." 

"Teambuilding für die Ehe"

Dass er sich von dem persönlichen Tiefschlag aber nicht runterziehen lassen möchte, machte der Ex-Kicker am Golfplatz deutlich. Immer wieder war er für einen Spaß zu haben, taufte sich selbst auf den Namen "Tiger Woods".

Ob er es wieder aufs Grün wagen möchte? "Ich würde das schon gerne weiter machen, aber ich habe gehört, da ist man schon bis zu sechs Stunden am Platz. Ich muss zuerst meine Frau überzeugen. Das ist ja dann Teambuilding für die Ehe. Sonst kann ich schwer sagen, dass ich so oft weg bin. Da kommt sie sonst noch auf falsche Gedanken", lacht er im Gespräch mit "Heute".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account slo Time| Akt:
Frenkie SchinkelsAtzenbruggNiederösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen