Schlaganfall nach Impfung – das sagt ORF-Arzt dazu

Norbert Nowotny
Norbert NowotnyORF
In "Meryn am Montag" beantworteten Siegfried Meryn und Prof. Norbert Nowotny auf ORF III Fragen zur Corona-Impfung.

Die euphorischen Aussichten auf ein baldiges Ende der Pandemie wurden zu früh verkündet: Neuinfektionen mit dem Coronavirus haben einen Höchststand erreicht. Rasch steigen die Infektionszahlen; einige Menschen erkranken so schwer, dass intensivmedizinische Behandlungen als einzig lebensrettende Option verbleiben. Die Krankenhäuser stoßen mittlerweile an ihre Kapazitätsgrenzen.

Jetzt lesen: Geheimplan – wer Impfung verweigert, zahlt 3.600 Euro

Was gilt es beim dritten Stich zu beachten? Ist die Impfung auch für Personen mit einem hohen Antikörperstatus wichtig? Und können verschiedene Impfstoffe kombiniert werden? Diese und andere Fragen beantworteten Siegfried Meryn und Prof. Norbert Nowotny in "Meryn am Montag"  auf ORF III.

Siegfried Meryn, Norbert Nowotny
Siegfried Meryn, Norbert NowotnyORF

Anruferin Frau Gertraud wollte wissen: "Ich bin schon zweimal geimpft und hatte nach der zweiten Impfung einen Schlaganfall. Ich habe ansonsten keine Vorerkrankungen. Soll ich ein 3. Mal geimpft werden?"

Prof. Norbert Nowotny: "Der Schlaganfall hatte mit großer Sicherheit nichts mit der Impfung zu tun. Ich gehe hier von keinem Zusammenhang aus. Ich würde Ihnen empfehlen, sich ein drittes Mal impfen zu lassen. Besprechen Sie es jedoch mit ihrem Hausarzt". 

Jetzt lesen: Josef Hader: "Dann sterben ganz viele Leute"

Frau Gertraud wies den Corona-Experten dann darauf hin, dass sie den Schlaganfall bereits zwei Tage nach der Impfung erlitten hat. Dies machte die beiden ORF-Ärzte stutzig – Frau Gertraud solle sich auf jeden Fall noch einmal mit ihrem Hausarzt absprechen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tha Time| Akt:
ORFCorona-ImpfungCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen