Schlepper-Polizist zu 1 Jahr bedingter Haft verurteilt

Polizist als Schlepper
Polizist als Schleppermph
Ein Ex-Polizeischüler (28) hatte neun türkische Staatsbürger "illegal" einreisen lassen, musste dafür jetzt in Korneuburg auf die Anklagebank.

Ein ehemaliger Polizeischüler mit kurdischen Wurzeln musste sich vor dem Korneuburger Richter Manfred Hohenecker wegen des Verbrechens des Missbrauchs der Amtsgewalt verantworten.

Falsche Weisung

Beim Dienst am Flughafen Wien-Schwechat (Bruck) soll der in Niederösterreich geborene Angeklagte einen anderen Polizeischüler falsch informiert haben, dass eine Gruppeninspektorin die Weisung erteilt hätte, neun türkische Staatsbürger einreisen zu lassen. Nachträglich stellte sich heraus, dass diese Information erlogen war. Die Türken waren danach übrigens in andere EU-Staaten weitergereist und untergetaucht.

WhatsApp mit Türkengruppe

Der angeklagte Ex-Schüler bekannte sich beim Prozess nicht schuldig, meinte: "Der andere Polizeischüler lügt." Doch der Senat glaubte dem anderen Exekutivschüler. Zusätzlich belastete den Angeklagten ein WhatsApp-Austausch mit den Sprecher der Türkengruppe. 

Seinen Job ist der Anklagte ohnedies längst los, als Draufgabe bekam er jetzt ein Jahr bedingte Haft - rechtskräftig.

Richter Manfred Hohenecker
Richter Manfred Hoheneckermph
CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lie Time| Akt:
GerichtPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen