Ohne Führerschein

Drogenlenker raste mit 120 km/h durch Ortsgebiet

Zu einer kurzen Verfolgungsjagd kam es am Montag in zwei Ortschaften im Weinviertel. Ein 22-Jähriger raste ohne Führerschein durch die Orte.

Niederösterreich Heute
Drogenlenker raste mit 120 km/h durch Ortsgebiet
Der Polizist verfolgte den Lenker. Er wollte sich der Anhaltung entziehen
(Symbolbild) Getty Images

Ein Hollabrunner Polizist bemerkte am Montagnachmittag in Zellerndorf (Bezirk Hollabrunn) einen Autofahrer, der ohne Gurt durch die Ortschaft fuhr. Nachdem der Polizist den 22-Jährigen überholt hatte, bedeutete er ihm, das Fahrzeug anzuhalten. Sobald das Dienstmotorrad des Polizisten zum Stillstand kam, soll der Beschuldigte aus dem Bezirk Horn sein Fahrzeug wieder beschleunigt haben, um sich der Anhaltung zu entziehen.

Mit 120 im Ortsgebiet

Der Polizist verfolgte den Lenker, der auf der Landstraße zwischen Platt und Zellerndorf mit über 100 km/h unterwegs gewesen sein soll. Erst nach dem Ortsende von Platt gelang es, den 22-Jährigen anzuhalten. Dieser gab später an, mit mindestens 120 km/h durch das Ortsgebiet gefahren zu sein.

Bei einer ärztlichen Untersuchung wurde eine Beeinträchtigung durch Suchtmittel festgestellt. Der Lenker soll zudem ohne gültigen Führerschein unterwegs gewesen sein. Er wurde bei der zuständigen Bezirksbehörde angezeigt.

1/77
Gehe zur Galerie
    <strong>15.06.2024: Flammen-Inferno in Wien-Favoriten.</strong> In Wien-Favoriten kam es in der Nacht auf Samstag zu einem Wohnungsbrand. 11 Personen mussten behandelt werden. <a data-li-document-ref="120042504" href="https://www.heute.at/s/flammen-inferno-in-wien-feuerwehr-rettet-bewohner-120042504">Alle Infos &gt;&gt;</a>
    15.06.2024: Flammen-Inferno in Wien-Favoriten. In Wien-Favoriten kam es in der Nacht auf Samstag zu einem Wohnungsbrand. 11 Personen mussten behandelt werden. Alle Infos >>
    Leserreporter

    Auf den Punkt gebracht

    • Ein 22-jähriger Drogenlenker raste ohne Führerschein mit 120 km/h durch zwei Ortschaften im Weinviertel, was zu einer kurzen Verfolgungsjagd führte
    • Ein Polizist aus Hollabrunn bemerkte den Fahrer, der ohne Gurt unterwegs war, und versuchte ihn anzuhalten
    • Der Beschuldigte beschleunigte jedoch, um sich der Anhaltung zu entziehen, wurde aber schließlich gestoppt und bei einer ärztlichen Untersuchung wurde eine Beeinträchtigung durch Suchtmittel festgestellt
    red
    Akt.