Schmier-Attacke auf Moschee in Wels, Polizei ermittelt

Die Wand der Moschee wurde beschmiert.
Die Wand der Moschee wurde beschmiert.Leserreporter
Eine ungustiöse Schmiererei auf der Wand einer Moschee in Wels beschäftigt kurz nach dem Terroranschlag in Wien die Polizei.

In der Nacht auf Mittwoch wurden die derzeit noch unbekannten Täter in Wels aktiv. Sie  besprühten die Wand der ATIB Moscheegemeinde in der Salzburgerstraße 45 mit einem schwer beleidigenden Spruch.  "Mohammed war ein …" ist da zu lesen.

Die Polizei bestätigte den Vorfall gegenüber "Heute". Das Amt für für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (BVT) hat die Ermittlungen aufgenommen, da es sich um eine Sachbeschädigung an einem religiösen Gebäude handelt.

Die Polizei ermittelt nach der Schmieraktion.
Die Polizei ermittelt nach der Schmieraktion.Leserreporter

Laut Informationen von "Heute"ist in der Umgebung der Moschee die Lage derzeit sehr angespannt. Die Muslime früchten Beschimpfungen und weitere Rachaktionen nach dem Anschlag in Wien, trauen sich derzeit kaum auf die Straße.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account gs Time| Akt:
WelsTerrorismusSachbeschädigungIslam

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen