Hammer-Prognose

Schnee bis Wien! "Winter holt zum letzten Schlag aus"

Das kühle, Spätwinter-Wetter setzt zum letzten Hurra an. Meteorologen sagen regional mit Nassschnee bis in tiefe Lagen voraus – sogar in Teilen Wiens!

Wetter Heute
Schneefall in Wien – Ende April ist auch das heuer noch möglich.
Schneefall in Wien – Ende April ist auch das heuer noch möglich.
Getty Images / iStock

Die Großwetterlage in Europa hat sich seit der Monatsmitte grundlegend umgestellt. "Die Temperaturen in Österreich liegen seit vergangenem Dienstag etwa 5 Grad unter dem jahreszeitlichen Mittel" analysiert Nikolas Zimmermann, Meteorologe beim österreichischen Wetterdienst UBIMET.

"Es handelt es sich erst um den zweiten nennenswerten kühlen Wetterabschnitt seit Jahresbeginn, weil die Temperaturen von Ende Jänner bis Mitte April nahezu durchgehend überdurchschnittlich hoch waren", stellt der Experte klar. Ein paar kalte Tage negieren eben nicht die generelle Erderhitzung.

Die nächste Erwärmung steht auch schon vor der Tür. Zimmermann zu den kommenden, letzten kalten Tagen: "Der Spätwinter holt zum letzten Schlag aus".

Die genaue Prognose

Zu Wochenbeginn dominieren meist die Wolken, nur im Südosten gibt es nennenswerte sonnige Auflockerungen. Im Westen fällt zeitweise etwas Schnee bzw. in tiefsten Lagen wie dem Rheintal auch Regen. Am Abend breiten sich Regen und Schneefall auch auf den Süden aus, die Schneefallgrenze liegt bei 500 bis 800 m. Von Salzburg und Graz ostwärts bleibt es noch trocken, die Temperaturen kommen aber nicht über 3 bis 12 Grad hinaus.

Der Dienstag gestaltet sich trüb und vor allem im Süden häufig nass. Die Schneefallgrenze liegt meist zwischen 500 und 700 m, in der Früh ist vom Mühl- und Waldviertel bis in den Wienerwald zeitweise bis in die Niederungen mit etwas Nassschnee zu rechnen. Längere trockene Abschnitte sind am ehesten im westlichen Donauraum und im Salzkammergut zu erwarten. Bei mäßigem Ostwind kühlt es noch etwas ab, maximal werden 2 bis 11 Grad erreicht.

Schnee-Walze legt Bayern lahm – die Bilder

1/9
Gehe zur Galerie
    Massive Schneefälle haben am Sonntag, 21. April 2024, für Chaos im bayrischen Oberfranken gesorgt. Zahlreiche Straßen waren blockiert, die Feuerwehren standen im Dauereinsatz.
    Massive Schneefälle haben am Sonntag, 21. April 2024, für Chaos im bayrischen Oberfranken gesorgt. Zahlreiche Straßen waren blockiert, die Feuerwehren standen im Dauereinsatz.
    extremwetter.tv

    Am Mittwoch Regen und Schnee

    Am Mittwoch hält das trübe und oft nasse Wetter an, ein Tief auf einer sogenannten "Fünf-b-Zugbahn" sorgt besonders entlang der östlichen Nordalpen sowie im Osten zunächst für kräftigen Regen bzw. bereits oberhalb von 400 bis 700 m für Schneefall.

    Die Neuschneeprognose für Dienstag und Mittwoch. Bis nach Wien hin ist temporär eine geringe Schneedecke möglich.
    Die Neuschneeprognose für Dienstag und Mittwoch. Bis nach Wien hin ist temporär eine geringe Schneedecke möglich.
    UBIMET

    "Auf den Bergen sind vor allem von der Eisenwurzen bis zu den Gutensteiner Alpen teils mehr als 30 cm Neuschnee zu erwarten, aber auch in mittleren Höhenlagen wie etwa in Hochstraß muss man nochmals mit teils winterlichen Straßenverhältnissen rechnen", so Zimmermann.

    Ein paar Sonnenstunden gehen sich am ehesten in Osttirol bei aufkommendem Nordföhn aus. Der Wind dreht auf Nordwest und frischt im Osten lebhaft bis kräftig auf. Die Höchstwerte liegen meist nur zwischen 3 und 8 Grad, nur in Osttirol gibt es rund 10 Grad.

    VIDEO: Die aktuelle Wetter-Prognose in 70 Sekunden

    Wechselhafter Donnerstag

    Der Donnerstag beginnt an der Alpennordseite mit einzelnen Regen- bzw. oberhalb von 500 m auch Schneeschauern. Tagsüber setzt sich verbreitet ein Sonne-Wolken-Mix durch, über dem Berg- und Hügelland bilden sich Quellwolken und besonders in der Osthälfte einzelne Schauer. Dabei steigt die Schneefallgrenze gegen 1000 m an. Im Westen bleibt es meist trocken. Die Luft erwärmt sich auf 7 bis 14 Grad.

    Am Wochenende wieder 20 Grad

    Ab Freitag setzt sich die Wetterbesserung fort. Nach einem regional nochmals leicht frostigen Start kommt vor allem an der Alpennordseite und im Osten wieder häufig die Sonne zum Vorschein. Die Temperaturen steigen von Tag zu Tag an: "Am kommenden Wochenende wird es leicht föhnig, damit zeichnen sich vielerorts wieder Höchstwerte über 20 Grad ab", so Zimmermann.

    Die detailgenaue Wetterprognose für über 50.000 Orte weltweit findest du auf wetter.heute.at

    1/57
    Gehe zur Galerie
      <strong>17.05.2024: So schnell spart sich eine Familie pro Tag 100 Euro.</strong>&nbsp;Vor allem Eltern kämpfen aktuell mit der Teuerung. Ein lustiger Tagesausflug mit der Familie kann schnell extrem kostspielig werden. <a data-li-document-ref="120036981" href="https://www.heute.at/s/so-schnell-spart-sich-eine-familie-pro-tag-100-euro-120036981">Weiterlesen &gt;&gt;</a>
      17.05.2024: So schnell spart sich eine Familie pro Tag 100 Euro. Vor allem Eltern kämpfen aktuell mit der Teuerung. Ein lustiger Tagesausflug mit der Familie kann schnell extrem kostspielig werden. Weiterlesen >>
      Getty Images / iStock (Symbolbild)

      Auf den Punkt gebracht

      • Die aktuelle Wetterprognose für die nächsten Tage im Detail
      • Plus alle Unwetterwarnungen für Österreich
      red
      Akt.