Schnee-Raser donnerte mit 114 Sachen durch Liesing

Die Witterungsbedingungen hielten den Lenker nicht von seiner Raserei ab. Symbolbild.
Die Witterungsbedingungen hielten den Lenker nicht von seiner Raserei ab. Symbolbild.Willfried Gredler-Oxenbauer / picturedesk.com
Trotz einsetzenden Schneefalls hatte es ein Verkehrsteilnehmer am Dienstag in Liesing besonders eilig. Nun droht eine Führerschein-Abnahme. 

Polizeibeamte führten am Dienstagabend Geschwindigkeitskontrollen in Wien-Liesing durch. Dabei wurden sie auf einen Raser aufmerksam, der mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war. Trotz widriger Witterungsverhältnisse – am Dienstagnachmittag setzte in mehreren Wiener Bezirken leichter Schneefall ein – fuhr der Fahrzeuglenker mit überhöhter Geschwindigkeit die Triester Straße stadtauswärts.

Beamte der Landesverkehrsabteilung Wien konnten das Fahrzeug mittels mobilem Radarmessfahrzeuges mit einer Geschwindigkeit von 114 km/h, statt der erlaubten 50 km/h messen. Das berichtet die Polizei in einer Aussendung.

Auf Grund der Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von mehr als 60 Stundenkilometern, droht dem noch auszuforschendem Lenker nun ein Führerscheinentzugsverfahren. Durch die riskante Fahrweise wurden klarer Weise auch andere Verkehrsteilnehmer gefährdet, verletzt wurde aber niemand. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienLiesingRaserLPD WienStraßenverkehr

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen