Schnupfen: Harmlos gnadenlos

Bild: Fotolia/Symbolbild

Schnupfen, Erkältung - ausgelöst durch Rhinoviren. Millionen von Menschen erkranken jährlich daran. Ein Gegenmittel gibt es nicht. Der einfache Grund dafür: Rhinoviren erscheinen zu "harmlos" für den Körper.

Schnupfen, Erkältung – ausgelöst durch Rhinoviren. Millionen von Menschen erkranken jährlich daran. Ein Gegenmittel gibt es nicht. Der einfache Grund dafür: Rhinoviren erscheinen zu "harmlos" für den Körper.

Das Immunsystem erkennt, dass es nicht um Leben und Tod geht und bekämpft den Erreger nicht mit "vollem Programm". Und eine Impfung gegen Schnupfen – wie etwa gegen die Grippe – ist nicht möglich, weil es vom Rhinovirus zu viele gibt.

150 Typen wurden mittlerweile identifiziert, die sich auch noch ständig verändern. Zum Vergleich: Das Influenza-Virus tritt pro Saison mit zwei bis drei Typen auf. Die einzige wirksame Gegenmaßnahme ist ein gut funktionierendes Immunsystem, dann können sich die Keime erst gar nicht einnisten.
Treffen die Viren auf Mund- oder Nasenschleimhaut, wollen sie sich dort festsetzen. Einigen gelingt es, einzudringen. Folge: Die Immunabwehr wird aktiviert. Die erkennt den "Feind" und vernichtet ihn. Ist die Übermacht zu groß, ist der Schnupfen da.

SOS-Tipps bei Erkältungen


Erkrankung keinesfalls übergehen
Schonung
Viel trinken
Ausreichend Schlaf
Luftfeuchtigkeit erhöhen
Abschwellende Nasentropfen
Fiebersenkende Medikamente
Inhalieren
Hausmittel: "Essigpatscherln", Gurgeln mit gesalzenem Zitronensaft, heißes Fußbad mit Ingwer und Basensalz

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen