"Ich war das!" Brandstifter zündet Mehrfamilienhaus an

 Die Feuerwehr musste im Wuppertal zu einem großen Einsatz wegen schwerer Brandstiftung.
 Die Feuerwehr musste im Wuppertal zu einem großen Einsatz wegen schwerer Brandstiftung.Sorge / Caro / picturedesk.com
Ein 31-Jähriger Deutscher kündigte einem Nachbar an, "das Haus abrennen zu wollen". Und das tat er dann auch. 

Im Wuppertal zündete ein 31-jähriger Mann ein Mehrfamilienhaus an. Während der Löscharbeiten gestand er die Tat. Das Feuer griff auf ein anderes Haus über und es entstand ein Schaden in Höhe von mindestens einer Million Euro. Es grenzt an ein Wunder, dass niemand verletzt wurde.

Mehrfach vorbestraft

Der mehrfach vorbestrafte Mann habe Passanten und Schaulustigen, während des Brandes erzählt, dass er das Haus gerade angezündet hat. Auch gegenüber der Polizei gestand er die Tat. Ermittlungen ergaben dass der Mann zuvor sogar die Tat einen Nachbarn angekündigt hatte. Es ist absolut nicht klar welches Motiv dahinter steckt. Der Mann wurde wegen dem Verdachts der schweren Brandstiftung verhaftet. Ob der Man unter einer psychischen Krankheit leidet ist noch nicht klar. er befindet sich in U-Haft.

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account dh Time| Akt:
BrandFeuerBrandstiftungDeutschlandFeuerwehrFeuerwehreinsatzHausPolizeiVerhaftung

ThemaWeiterlesen