Wien

Schock-Texte: Jobzusage für Teichtmeister zurückgezogen

Nach seiner Verurteilung erhielt Florian Teichmeister eine Jobzusage bei einem bekannten Wiener Kulturbetrieb. Dieses soll sich nun zerschlagen haben.

Newsdesk Heute
1/18
Gehe zur Galerie
    Ex-Burgschauspieler Florian Teichtmeister musste sich am Dienstag wegen Besitzes und Herstellung von insgesamt 76.000 Dateien mit Missbrauchsdarstellungen von Kindern und Jugendlichen am Wiener Landesgericht verantworten.
    Ex-Burgschauspieler Florian Teichtmeister musste sich am Dienstag wegen Besitzes und Herstellung von insgesamt 76.000 Dateien mit Missbrauchsdarstellungen von Kindern und Jugendlichen am Wiener Landesgericht verantworten.
    Denise Auer

    Am vergangenen Dienstag wurde Florian Teichtmeister am Wiener Straflandesgericht zu 2 Jahren Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt. Der Ex-Burg-Schauspieler muss für den Besitz und die Herstellung Zehntausender Dateien mit Kindesmissbrauchsdarstellung keinen einzigen Tag hinter Gitter

    Um eine Unterbringung in einem forensisch-therapeutischen Zentrum zu verhindern, muss Teichmeister regelmäßig zur Drogenkontrolle erscheinen. Wöchentlich wird der ehemalige Schauspieler auf Kokain-Rückstände in seinem Urin getestet, alle drei Wochen auf Cannabis.

    Jobangebot zurückgezogen

    Um dem Staat nicht zur Last zu fallen, kündigte Teichtmeister bereits im Gerichtssaal die Bereitschaft an, "jede Arbeit anzunehmen". Eine Rückkehr auf die Bühne schloss der 43-Jährige jedoch aus. Wie "Heute" am Freitag berichtete, soll der Wiener bereits eine fixe Jobzusage erhalten haben. Demnach hätte Teichtmeister einen Job bei einem sehr bekannten Wiener Kulturbetrieb bekommen. 

    Die Job-Pläne des ehemaligen Schauspielers dürften sich nun allerdings zerschlagen haben. Wie sein Anwalt Rudolf Mayer gegenüber "Puls 24" bestätigte, soll der Chef des Kulturbetriebs sein Angebot widerrufen haben. "Teichtmeister hatte eine unverbindliche Zusage, natürlich unter Berücksichtigung auf den Ausgang des Prozesses", so Mayer. "Nachdem allerdings die Texte vom Gericht verlesen wurde, ist dieses Angebot nicht mehr aktuell."

    1/18
    Gehe zur Galerie
      Ex-Burgschauspieler Florian Teichtmeister musste sich am Dienstag wegen Besitzes und Herstellung von insgesamt 76.000 Dateien mit Missbrauchsdarstellungen von Kindern und Jugendlichen am Wiener Landesgericht verantworten.
      Ex-Burgschauspieler Florian Teichtmeister musste sich am Dienstag wegen Besitzes und Herstellung von insgesamt 76.000 Dateien mit Missbrauchsdarstellungen von Kindern und Jugendlichen am Wiener Landesgericht verantworten.
      Denise Auer
      1/84
      Gehe zur Galerie
        <strong>22.06.2024: Algen-Adria! "Meeresschleim" in nächstem Urlaubsort.</strong> Vor dem Start der Sommer-Hochsaison kommt an vielen Urlaubsorten an der Adriaküste Stunk auf. Eine Algenart verbreitet sich nämlich rasant. <a data-li-document-ref="120043713" href="https://www.heute.at/s/algen-adria-meeresschleim-in-naechstem-urlaubsort-120043713">Weiterlesen &gt;&gt;&gt;</a>
        22.06.2024: Algen-Adria! "Meeresschleim" in nächstem Urlaubsort. Vor dem Start der Sommer-Hochsaison kommt an vielen Urlaubsorten an der Adriaküste Stunk auf. Eine Algenart verbreitet sich nämlich rasant. Weiterlesen >>>
        Leserreporter