Schoko-Shop feiert Wiederauferstehung

Finanzminister Blümel mit "Schokokönig" Leschanz
Finanzminister Blümel mit "Schokokönig" LeschanzHelmut Graf
Das Süßwaren-Paradies von Wolfgang Leschanz stand wegen Corona vor dem Aus. Dank des Ausfallsbonus konnte der "Schokokönig" nun gerettet werden.

In einem der ältesten Geschäftslokale Wiens betreibt Wolfgang Leschanz sein Süßwaren-Paradies. Normalerweise wird der "Schokoladekönig" in der Freisingergasse 1 (City) von Touristen und Stammkunden gut belagert. Corona aber gab der Süßwaren-Manufaktur Saures. Kunden blieben aus, die Lieferung von Torten an Cafés und Museen brach weg. Der Umsatz ging um 70 Prozent zurück.

Das Geschäftslokal zählt zu den ältesten Wiens.
Das Geschäftslokal zählt zu den ältesten Wiens.Helmut Graf

Passend zu Ostern feiert der "Schokokönig" nun eine Auferstehung. Dank des Ausfallsbonus des Bundes sind Shop und Produktion gerettet. "Das Geld kam binnen einiger Tage an, und ich kann meine Mitarbeiter behalten", erzählt der Konditor. Erfreut zeigte sich nun auch Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) bei einem Besuch im Shop. "Das Ziel war immer, Jobs zu retten."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
HandelCoronavirusGernot BlümelSchokoladeWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen