Schon fast 700 Kinder unter zwölf Jahren geimpft

In Österreich ist die Corona-Impfung erst für Kinder ab zwölf Jahren zugelassen.
In Österreich ist die Corona-Impfung erst für Kinder ab zwölf Jahren zugelassen.Mareen Fischinger / Westend61 / picturedesk.com
In Österreich wurden bislang 674 Kinder unter zwölf Jahren zumindest einmal gegen das Coronavirus geimpft. 

Laut Daten des elektronischen Impfpasses wurden in Österreich 674 Kinder unter zwölf Jahren zumindest einmal gegen das Coronavirus geimpft. Dabei sind derzeit für diese Altersgruppe die Impfstoffe noch gar nicht zugelassen. Es handelt sich also um einen "Off-Label-Use", also die Anwendung eines Arzneimittels außerhalb der Zulassung. 156 der Mädchen und Buben sind sogar bereits als vollimmunisiert.

Biontech kurz vor der Zulassung

Die Corona-Impfung für jüngere Kinder ist noch in der Erprobungsphase, wird aber unter Eltern zunehmend diskutiert, auch bei gesunden Kindern. Nach einer Studie mit 4.500 Kindern befindet sich der Impfstoff von Biontech-Pfizer aber kurz vor der Zulassung. Bis Ende September soll diese bei der EMA für fünf- bis Elfjährige beantragt werden und könnte dann vielleicht schon im Oktober starten.

Weil das Immunsystem von Kindern viel stärker reagiert, erhalten sie ab fünf Jahren nur ein Drittel der Impfdosierung, heißt es. Die Anwendung eines Arzneimittels außerhalb seiner zugelassenen Indikation ist grundsätzlich nicht verboten. Der impfende Arzt hat dabei gegenüber den Patienten aber eine erhöhte Sorgfalts- und eine besondere Aufklärungspflicht, berichtet die APA.

Seitens des Nationalen Impfgremiums (NIG) wird aber davon abgeraten, Kinder unter zwölf Jahren zu impfen, bevor es eine Zulassung oder Empfehlung gibt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Corona-ImpfungKinder

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen