Rodelunfall: Mann (25) stürzte zehn Meter ab

Tausende zieht es derzeit zum Rodeln in die Berge. So wie hier im Zielhang des "Zauberbergs".
Tausende zieht es derzeit zum Rodeln in die Berge. So wie hier im Zielhang des "Zauberbergs".Screenshot https://semmering.com/cams/2
Schwerer Rodelunfall in OÖ. Ein Mann (25) stürzte in die Tiefe, zog sich schwere Verletzungen zu.

Der 25-Jährige aus dem Bezirk Kirchdorf an der Krems war mit Freunden auf der Hochsteinalm in Traunkirchen (Bez. Gmunden) unterwegs. 

Wie die Polizei berichtet, wollte die Gruppe nach einer Rast mit Leihschlitten über die Forststraße nach unten fahren. 

Mann stürzte 10 Meter ab

In einer Linkskurve kam der 25-Jährige von der Rodelstrecke ab. "Er stürzte etwa zehn Meter über sehr steiles, felsiges Gelände in einen Graben, wo er mit schweren Verletzungen zum Liegen kam", so die Polizei.

Der Verletzte wurde kurze Zeit später von anderen Rodlern entdeckt. Diese holten sofort die Rettung. Der Mann wurde vom Notarzt versorgt. Auch die Alpinpolizei war im Einsatz.

Einlieferung ins Klinikum Vöcklabruck

 Der 25-Jährige wurde vom Notarztteam sowie der Bergrettung erstversorgt und danach in einer Gebirgstrage mittels Mannschaftszug zur Forststraße hinaufgezogen.

Der 25-Jährige wurde in das Salzkammergut Klinikum Vöcklabruck eingeliefert.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rep Time| Akt:
UnfallKrankenhausSchnee

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen