Bei Besuch in Kiew

Schreckmoment! Putin-Drohne verfolgte Baerbock

Die deutsche Außenministerin musste ihren Besuch eines Wasserwerks in der Ukraine unverzüglich abbrechen. Eine russische Drohne wurde gesichtet.

20 Minuten
Schreckmoment! Putin-Drohne verfolgte Baerbock
Die deutsche Außenministerin Annalena Baerbock wurde bei einem Besuch in der Ukraine von einer russischen Aufklärungsdrohne verfolgt.
IMAGO/photothek

Im Rahmen des Ukraine-Besuchs der deutschen Außenministerin Annalena Baerbock kam es am Sonntag zu einem brenzligen Moment. Die Grünen-Politikerin musste den Lokalaugenschein an einem Wasserwerk in der Ortschaft Mykolajiw plötzlich abbrechen. Eine russische Aufklärungsdrohne wurde zuvor über dem Gebiet gesichtet.

Drohne folgte dem Konvoi

Aus Sorge vor einem bestehenden Angriff Russlands wurden Baerbock und ihr Team in Sicherheit gebracht. Als der gepanzerte Konvoi die Flucht ergriff, soll die Drohne der Kolonne hinterhergeflogen sein. Erst nach einiger Zeit drehte das russische Flugobjekt laut einem Bericht der deutschen "Bild" wieder ab. 

Ein Sprecher des Auswärtigen Amts bestätigte den Zwischenfall mittlerweile. "Der Besuch am Wasserwerk musste aus Sicherheitsgründen vorzeitig abgebrochen werden", heißt es in der "Bild". 

Die Bilder des Tages

1/58
Gehe zur Galerie
    <strong>20.04.2024: Wagen kracht in Wiener U-Bahn – mehrere Verletzte.</strong> In Wien kam es am Freitag zu einem Unfall zwischen einem Baustellenwagen und einer U-Bahn-Garnitur. Mehrere Verletzte werden von der Rettung betreut. <a data-li-document-ref="120032351" href="https://www.heute.at/s/u2-crasht-in-tunnel-passagiere-muessen-zu-fuss-weiter-120032351">Die ganze Story hier &gt;&gt;&gt;</a>
    20.04.2024: Wagen kracht in Wiener U-Bahn – mehrere Verletzte. In Wien kam es am Freitag zu einem Unfall zwischen einem Baustellenwagen und einer U-Bahn-Garnitur. Mehrere Verletzte werden von der Rettung betreut. Die ganze Story hier >>>
    Leserreporter

    Auf den Punkt gebracht

    • Die deutsche Außenministerin Annalena Baerbock brach während ihres Besuchs in Kiew den Lokalaugenschein an einem Wasserwerk ab, nachdem eine russische Drohne gesichtet worden war
    • Inmitten von Befürchtungen vor einem möglichen Angriff Russlands wurde sie und ihr Team in Sicherheit gebracht, als die Drohne ihrem Konvoi folgte
    • Schließlich drehte die Drohne ab
    • Der Vorfall wurde vom Auswärtigen Amt bestätigt
    20 Minuten
    Akt.