Straßen gesperrt

"Schüsse in Wien" – Großeinsatz in der Landstraße

In der Wiener Landstraße sollen am Samstagvormittag Schüsse gefallen sein. Die Polizei und die Rettung waren mit einem Großaufgebot vor Ort.

Maxim Zdziarski
"Schüsse in Wien" – Großeinsatz in der Landstraße
Die WEGA war mit ihrem gepanzerten "Survivor" vor Ort.
Leserreporter

In der Wiener Landstraße will eine Anrainerin mehrere im Innenhof eines Wohnhauses Schüsse gehört haben. Die besorgte Frau alarmierte daraufhin sofort die Polizei, die binnen weniger Minuten mit einem Großaufgebot vor Ort war. Auch die Berufsrettung war mit zahlreichen Kräften im Einsatz.

1/9
Gehe zur Galerie
    Großeinsatz für die Polizei und die Berufsrettung in der Wiener Landstraße.
    Großeinsatz für die Polizei und die Berufsrettung in der Wiener Landstraße.
    Leserreporter

    Im Bereich der Hainburger Straße gab es aus Sicherheitsgründen eine Straßensperre. Der Großeinsatz sorgte unter den Passanten für viel Aufregung und wilde Spekulationen.

    Wie die Wiener Polizei gegenüber "Heute" bestätigte, dauerte der Einsatz knapp zwei Stunden. Die Polizisten gingen jedem Hinweis nach, konnten jedoch keine Gefährdung oder Anzeichen auf Schüsse finden. Was die Frau also am besagten Vormittag gehört haben will, bleibt nach wie vor ein Rätsel.

    Die meistgelesenen Leserreporter-Storys zum Durchklicken

    Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

    1/311
    Gehe zur Galerie

      Auf den Punkt gebracht

      • In der Wiener Landstraße kam es zu einem Großeinsatz von Polizei und Rettung, nachdem eine Anrainerin Schüsse im Innenhof eines Wohnhauses gehört hatte
      • Trotz intensiver Suche konnten keine Anzeichen für Schüsse gefunden werden, und der Vorfall bleibt ein Rätsel
      zdz
      Akt.
      Mehr zum Thema