Schuhkönigin Wanda Ferragamo gestorben

Bild: Reuters
Nach dem Tod ihres Mannes übernahm die Italienerin das Schuhgeschäft und baute die Firma Salvatore Ferragamo zu einem globalen Imperium aus.

Traurige Zeiten für die Modewelt: Wenige Tage vor Modezar Gilberto Benetton verstarb auch die italienische "Schuhkönigin" Wanda Ferragamo am 19. Oktober 2018 im Alter von 96 Jahren in ihrem Zuhause in Fiesole bei Florenz, wie ihre Familie mitteilte.

Mit ihrem Mann Salvatore Ferragamo (1898-1960) gründete sie in den 20er-Jahren den gleichnamige Schuhkonzern. Nach seinem Tod vor fast 60 Jahren führte die 39-Jährige Witwe mit sechs kleinen Kindern das Unternehmen erfolgreich fort. Unter ihr entwickelte sich die Firma, die heute 4.000 Mitarbeiter und 630 Shops zählt, zu einem internationalen Luxuskonzern. Heute wird Salvatore Ferragamo von Wandas Sohn Ferruccio Ferragamo und dessen Geschwistern geführt.

"Ihre kostbaren Lektionen werden für uns alle ein Beispiel für Rechtschaffenheit und große Leidenschaft für das Leben sein", sagten Giovanna, Ferruccio, Leonardo und Massimo Ferragamo in einer Mitteilung auf dem Instagram-Account des Unternehmens.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Mode

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen