Schulbus fährt über Fuß von 10-Jährigem

Ein 10-jähriger Tiroler geriet mit seinem Fuß unter den Vorderreifen eines Schulbusses. (Symbolfoto)
Ein 10-jähriger Tiroler geriet mit seinem Fuß unter den Vorderreifen eines Schulbusses. (Symbolfoto)Getty Images/iStockphoto
Ein 10-Jähriger wird bei der Haltestelle der NMS Matrei am Brenner (T) verletzt. Dichtes Gedränge soll schuld gewesen sein.

Der 54-jährige Busfahrer lenkte am Donnerstag um 13.40 Uhr bei einem routinemäßigen Schülertransport in Pfons einen Omnibus in Schrittgeschwindigkeit zum Schulvorplatz der Neuen Mittelschule Matrei am Brenner. Kurz vor der Haltestelle stürmten die Schüler, trotz der deutlichen Handzeichen des Fahrers, zum Bus. Dabei dürfte sich ein 10-jähriger Bub dem Fahrzeug zu weit genähert haben und geriet mit seinem rechten Vorderfuß unter den Vorderreifen des Busses.

Der Fahrer stoppte den Bus sofort, verließ das Fahrzeug und fand den Schüler am Boden sitzend vor. Durch die schnelle Reaktion des 54-Jährigen erlitt der Schüler nur leichte Verletzungen. Er wurde mit der Rettung in die Klinik Innsbruck gefahren.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
TirolPfonsMatrei am BrennerSchuleBusVerkehrsunfallPolizeieinsatzInnsbruck

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen