Schwangere war auf Donauinsel minutenlang unter Wasser

Auf der Donauinsel spielte sich am Sonntag ein familiäres Drama ab.
Auf der Donauinsel spielte sich am Sonntag ein familiäres Drama ab.Picturedesk/APA - Symbolbild
Am Sonntag endete ein Grillfest auf der Wiener Donauinsel mit einem Drama. Nach einem Badeunfall schwebt eine Schwangere (30) in Lebensgefahr. 

Am Sonntag ereignete sich in der Grillzone der Wiener Donauinsel ein tragischer Zwischenfall. Für eine vierköpfige tschetschenische Familie endete der Sonntagsausflug in einem regelrechten Albtraum.

Wie viele andere zog es die Familie in die Brigittenauer Bucht auf der Donauinsel. Als sich Mutter und Kinder in der Neuen Donau abkühlen wollten, rutschten sie wahrscheinlich beim Einstieg auf den glitschigen Steinen aus und verloren so den Boden unter den Füßen. Wie die "Krone" berichtet, dürfte dabei eine 30-Jährige, sie erwartet ein Kind, in Panik geraten sein und eine größere Menge Wasser verschluckt haben. 

In weiterer Folge war die Frau über Minuten hinweg unter Wasser und musste von eintreffenden Rettungskräften reanimiert werden. Dies gelang zwar, dennoch schwebt die Frau noch immer in Lebensgefahr. Auch die Kinder und eine weitere Frau (52) wurden verletzt. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
BrigittenauDonauinselRettungseinsatzWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen