Nach vier Wochen

Schwein gehabt! Eber Konrad ist wieder da

Aufatmen in St. Aegyd im Bezirk Lilienfeld! Eber Konrad tauchte nach vier Wochen wohlbehalten auf. Ein Nachbar entdeckte ihn beim Spaziergang.

Sarah Marie Piskur
Schwein gehabt! Eber Konrad ist wieder da
Eber Konrad (recchts) ist nach vier Wochen wieder aufgetaucht
Privat

Katharina Loewert hatte die Hoffnung schon aufgegeben, ihren Eber Konrad jemals wiederzusehen. Vor vier Wochen war das Schwein ausgebüxt und lies seinen Kumpel Heimo allein im Gehege zurück. Seither fehlte jede Spur des Ebers – "Heute" berichtete.

Als Loewert am Dienstag letzte Woche von der Arbeit nach Hause kam, trudelte schließlich doch noch der erleichternde Anruf bei ihr ein – Konrad wurde gesichtet. "Bin sofort mit meinem Vater und dem Futterkübel in den Wald gefahren", so die junge Niederösterreicherin.

Nachbar entdeckte Eber

Dass Konrad wieder nach Hause gebracht werden konnte, ist einem Nachbarn von Katharina Loewert zu verdanken. Dieser war gerade mit seinem Hund unterwegs am Wanderweg Richtung Hohenberg Wasserfall, als das Schwein plötzlich vor ihm stand. Er zückte sein Handy und kontaktierte umgehend die Besitzerin.

Vor seinem Verschwinden waren Konred (re.) und Heimo unzertrennlich. (Archivbild)
Vor seinem Verschwinden waren Konred (re.) und Heimo unzertrennlich. (Archivbild)
Privat

Da zunächst nicht sicher war, ob Konrad in der ganzen Zeit vielleicht scheu geworden war, musste sich Loewert vorsichtig nähern. "Langsam durfte ich näher treten, bis ich ihm eine Schaufel Schrot hingeschmissen hab. Er hat sofort gefressen und streicheln durfte ich ihn auch", erzähl Loewert.

Von Würmern und Larven ernährt

Eingefangen wurde Konrad schließlich mithilfe einer Wildschweinfalle und anschließend zurück zu seinem Freund Heimo gebracht. Dort angekommen wurden die Strapazen der letzten Wochen besonders deutlich. Konrad ist um einiges kleiner als Heimo, der die ganze Zeit zu Hause war und gut genährt wurde: "Deutlich abge"speckt" hat er, immerhin hat er sich halt nur von dem ernährt, was er so gefunden hat", also von Würmern, Larven und Gras.

"Man mag sich gar nicht ausmalen, was er alles erleben hat müssen", zeigt sich Loewert nachdenklich. Schwere Gewitter, Hagel und Hitzetage waren in den letzten Wochen keine Seltenheit. Man sehe den beiden Schweinen aber an, dass sie froh sind sich wiederzuhaben. "Jetzt gibt's für Konrad wieder feste Mahlzeiten, bei Regen ein Dach über dem Kopf und viele Streicheleinheiten", so Loewert.

1/55
Gehe zur Galerie
    <strong>19.07.2024: Thiems neues Leben! "Er hat seine Seele verloren".</strong> Dominic Thiem war der drittbeste Tennisspieler der Welt. Er hört auf – und beginnt ein neues Leben. <a data-li-document-ref="120048467" href="https://www.heute.at/s/thiems-neues-leben-er-hat-seine-seele-verloren-120048467">Enge Wegbegleiter bedauern das, er selbst nicht.</a>
    19.07.2024: Thiems neues Leben! "Er hat seine Seele verloren". Dominic Thiem war der drittbeste Tennisspieler der Welt. Er hört auf – und beginnt ein neues Leben. Enge Wegbegleiter bedauern das, er selbst nicht.
    Imago

    Auf den Punkt gebracht

    • Eber Konrad ist nach vier Wochen des Verschwindens wohlbehalten wieder aufgetaucht, nachdem ein Nachbar ihn beim Spaziergang entdeckt hatte
    • Er wurde mithilfe einer Wildschweinfalle eingefangen und zurück zu seinem Freund Heimo gebracht, der währenddessen gut genährt zu Hause geblieben war
    • Konrad hatte sich in der Zeit mit Würmern, Larven und Gras ernährt und war deutlich abgemagert
    • Nun erhält er wieder feste Mahlzeiten, Schutz vor schlechtem Wetter und viele Streicheleinheiten
    SaPi
    Akt.