Oberösterreich

Schwerer Unfall in OÖ – Mann von Ast durchbohrt

In St. Marienkirchen an der Polsenz im Bezirk Eferding stand die Feuerwehr am Samstag bei einer Personenrettung im Einsatz.

André Wilding
1/4
Gehe zur Galerie
    In St. Marienkirchen an der Polsenz (Bezirk Eferding) stand die Feuerwehr Samstagvormittag bei einer Personenrettung im Einsatz.
    In St. Marienkirchen an der Polsenz (Bezirk Eferding) stand die Feuerwehr Samstagvormittag bei einer Personenrettung im Einsatz.
    Matthias Lauber/ laumat.at

    Eine Person erlitt ersten Angaben zufolge bei Baumschneidearbeiten in einem Garten eines Hauses in St. Marienkirchen an der Polsenz eine Pfählungsverletzung.

    Beim Abschneiden eines großen Astes dürfte dieser unerwartet abgebrochen und herabgestürzt sein, wobei eine Person gegen einen Metallsteher gedrückt wurde.

    Ins Spital gebracht

    Die Einsatzkräfte konnten die Person rasch befreien, nach notärztlicher Erstversorgung am Einsatzort wurde die verletzte Person ins Klinikum Wels gebracht.

    1/59
    Gehe zur Galerie
      <strong>22.07.2024: Klima-Aktivstin (23) soll 25.000 Euro Strafen zahlen.</strong> Weil sie kein Geld haben, sitzen Aktivisten der "Letzten Generation" ihre Strafen immer öfter im Häf’n ab. <a data-li-document-ref="120048177" href="https://www.heute.at/s/klima-aktivstin-23-soll-25000-euro-strafen-zahlen-120048177">Eine Aktivistin soll 25.000 Euro zahlen &gt;&gt;&gt;</a>
      22.07.2024: Klima-Aktivstin (23) soll 25.000 Euro Strafen zahlen. Weil sie kein Geld haben, sitzen Aktivisten der "Letzten Generation" ihre Strafen immer öfter im Häf’n ab. Eine Aktivistin soll 25.000 Euro zahlen >>>
      Letzte Generation