Schwester trauert im Netz um ermordete Michelle

Der Prozess gegen den mutmaßlichen Mörder der 16-jährigen Michelle findet im Herbst statt. Die Schwester des Opfers postete nun rührende Abschiedsworte auf Facebook.

"8 Monate und 4 Tage ist es her..." – mit diesen Zeilen beginnt die Schwester der im vergangenen Dezember ermordeten Michelle F. (16) aus Steyr die bewegenden Zeilen auf ihrer Facebook-Seite.

Die Horrortat ist noch immer kaum zu ertragen für die Hinterbliebenen. So schreibt die Schwester weiter: "Für mich ist es so als wäre es erst gestern gewesen... Ich habe dich für immer verloren kleine Schwester. Ich vermisse es wie wir gemeinsam lachten, gemeinsam Schönes erlebten, und vor allem vermisse ich es, dich zu umarmen."

Wie berichtet, war die 16-Jährige in ihrem eigenen Kinderzimmer ermordet worden. Ihr damaliger Freund, der Afghane Saber A. (17), soll das Mädchen erstochen haben.

Wie das Steyrer Landesgericht vor wenigen Tagen bekannt gab, wurde gegen den Beschuldigten Mordanklage erhoben. Der Prozess wird voraussichtlich im Herbst stattfinden.

Durch einen Messerstich innerlich verblutet



Laut einem Gutachten der Gerichtsmedizin verblutete Michelle durch einen Messerstich innerlich. Der mutmaßliche Täter stellte sich nach tagelanger Flucht der Polizei in Wien.

Im Herbst soll dann schließlich der Prozess über die Bühne gehen. Vor allem für die Familienmitglieder wird es dann besonders hart, wenn alles noch einmal aufgearbeitet werden muss.

So schreibt Michelles Schwester auch als Abschluss auf ihrer Seite: "Nur für Dich bleibe ich stark, auch wenn es verdammt hart ist."

(mip)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SteyreggGood NewsOberösterreichSabine MordProzess

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen