Schwimmt hier ein Delfin auf dem Jupiter?

Seit Juli 2016 kreist die NASA-Raumsonde Juno um den Gasriesen Jupiter und liefert dabei spektakuläre Bilder der Planetenoberfläche.
"Macht's gut und danke für den Fisch"? Haben sich die Delfine aus Douglas Adams' "Per Anhalter durch die Galaxis" etwa auf den Jupiter verirrt?

Auf einem Foto, das die NASA-Raumsonde Juno aus ihrer Umlaufbahn um den Gasriesen aufgenommen hat, ist ein äußerst verdächtiger "Schatten" zu sehen. Dieser hat doch tatsächlich die Form eines Delfins (siehe Video oben).

Auch wenn viele Science-Fiction-Fans darüber jubeln würden, haben unsere irdischen Meeressäuger damit natürlich nichts zu tun. Es handelt sich dabei vielmehr um eine Täuschung unseres Gehirns, das in verschiedensten Dingen vertraute Gegenstände oder Wesen zu erkennen glaubt. Man spricht hier von Pareidolie.

CommentCreated with Sketch.0 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Die Erklärung hinter der tierischen Entdeckung ist also schnell erklärt: Der Delfin ist nichts mehr als eine kuriose Ansammlung von Wolken in der Atmosphäre des Jupiter, die für uns zufällig eben wie einer der gewieften Schwimmer aussieht.

Für alle, die eine Auffrischung im Trivia-Wissen zu Douglas Adams' Delfinen brauchen:

(red)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
WeltraumNewsScienceNasa

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren