Seat Mii electric kommt im Jänner zum Kampfpreis

Der neue Seat Mii electric bringt die E-Mobilität auf eine neue Ebene. Der Startpreis liegt mit Förderungen deutlich unter 20.000,- Euro.
Bislang hatten Elektroautos immer den Ruf sehr teuer zu sein und nicht weit zu kommen. Mit dem neune Mii electric macht Seat die E-Mobilität deutlich attraktiver.

Der City-Flitzer wird von einem 83 PS starken Elektromotor angetrieben, der vor allem in der Stadt für wirklich flotte Fahrleistungen sorgt. In nur 3,9 Sekunden sprintet man von 0 auf 50 km/h und ist damit am guten Weg viele Ampelsprints zu gewinnen.

Mit der 32,3 kWh großen Batterie kommt man zudem nach WLTP-Norm rund 260 Kilometer weit, wer nur in der Stadt unterwegs ist wird auch mehr Kilometer ohne Aufladen absolvieren können.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Das Highlight ist aber sicher der Preis. Der Listenpreis, inklusive Klimaautomatik, Spurhalteassistent und nochwertig gestalteten neuem Dashbord liegt bei 20.990,- Euro.

Zieht man davon noch den E-Mobilitätsbonus und den Zuschuss vom Importeur ab, kommt man auf einen Endpreis von 17.690,- Euro. Dazu gibt es noch eine Österreich Card der ÖBB im Wert von 1.900,- Euro.

So könnte die E-Mobilität doch noch für eine breitere Masse interessant werden. Der Marktstart ist für Jänner 2020 geplant, wo der Mii electric erstmals auf der Vienna Auto Show zu sehen sein wird.

Stefan Gruber, autoguru.at

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. sg TimeCreated with Sketch.| Akt:
MotorSeat

CommentCreated with Sketch.Kommentieren