Sebastian Kurz erkrankt – er sagt Auftritt im ORF ab

Bundeskanzler Sebastian Kurz (VP)
Bundeskanzler Sebastian Kurz (VP)GEORG HOCHMUTH / APA / picturedesk.com
Bundeskanzler Sebastian Kurz (VP) musste einen für Dienstag geplanten Auftritt im ORF-Fernsehen absagen. Er sei erkrankt, bestätigt das Kanzleramt.

"Das Interview mit Bundeskanzler Kurz wurde kurzfristig abgesagt", twitterte ORF-Journalistin Susanne Schnabl Dienstagmittag. "Der Kanzler ist erkrankt (nicht Covid-19)", führte die "Report"-Moderatorin weiter aus.

Auf "Heute"-Anfrage bestätigte das Bundeskanzleramt diese Information. Sebastian Kurz sei derzeit zuhause, kuriere seine Erkrankung aus, die nicht Corona sei.

ORF muss umplanen

Im ORF wird nun eilig die Sendung umgeplant. "Einen spannenden Gast oder gar mehrere bieten wir heute dennoch auf", versprach Schnabl auf Twitter. "Warum sollte dieses Jahr auch planmäßig enden und somit der heutige ORF-Report?", fragt sie sich.

Während Kurz derzeit keine öffentliche Termine wahrnehmen kann, wurde am Dienstag bekannt, dass die Weihnachtsferien heuer länger– nämlich bis zum 11. Jänner – andauern werden. Davor (präzise am 7. und 8. Jänner) sollen Schüler und Lehrer mittels Antigentest auf Covid-19 getestet werden.

Fehlt Kanzler bei Ministerrat?

Ob Sebastian Kurz am Mittwoch am Ministerrat, der wegen der Corona-Pandemie ohnedies nur virtuell stattfindet, teilnehmen wird, ist noch nicht bekannt. Intensiv diskutiert soll dort jedenfalls die aktuelle Lage in Österreich werden; auch über etwaige Verschärfungen möchte man beraten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sebstian KurzORFÖVP

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen