Giftmord und Klima Themen am Gipfel

Jean- Claude Juncker und Sebastian Kurz
Jean- Claude Juncker und Sebastian KurzBild: picturedesk.com/APA
In Salzburg startet heute das Highlight des österreichischen EU-Ratsvorsitzes. Die britische Premierministerin May wird dabei auch über den Fall Skripal berichten.
Am Gipfel nehmen 28 Staats und Regierungschefs, Ratspräsident

Tusk und Kommissionspräsident Juncker teil. Am Ende fehlt, wie berichtet, eine. Briten- Premier Theresa May darf an den Brexit-Beratungen nicht mehr teilnehmen. Darum geht's:

Migration wird das bestimmende Thema beim heutigen Abendessen sein. Das Bestreben, die Migrationskrise zu beenden, sei eine gemeinsame Aufgabe aller Mitgliedstaaten und EU-Institutionen, so Tusk am Dienstag in Brüssel.

EU geht auf arabische Staaten zu Im Zusammenhang mit der Migrationskrise soll vor allem eine verstärkte Kooperation mit Ägypten diskutiert werden.

Innere Sicherheit Ziel dabei ist die Verbesserung der Zusammenarbeit von Polizei und Justiz, die Stärkung der Grenzsicherheit, aber auch die Widerstandsfähigkeit gegen Cyber-Terrorismus.

Umwelt- und Klimaschutz Nachdem sich die Gipfel-Teilnehmer kurz mit möglichen Antworten auf vom Menschen verursachte Naturkatastrophen auseinandersetzen, hat Theresa May einen ihrer letzten Auftritte.

Fall Skripal May wird ihre Amtskollegen über den aktuellen Stand im Fall des vergifteten russischen Ex-Spions Skripal informieren.

Brexit Ohne May beraten die Teilnehmer mit Brexit Chefverhandler Barnier über Großbritanniens EU-Austritt.

Laut Tusk unter drei Aspekten: gemeinsamer Standpunkt zur künftigen Partnerschaft mit Großbritannien, Organisation der letzten Phase der Brexit-Gespräche inklusive möglichem weiteren EU-Rat im November sowie Unterstützung für Irland, um eine harte Grenze zu verhindern. "Ein No-Deal-Szenario ist immer noch möglich", erinnerte Tusk.

CommentCreated with Sketch.9 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. So berichtet das Fernsehen über den Gipfel

Das Fernsehen widmet dem Gipfel in Salzburg mehrere Sondersendungen. Ihr Fahrplan:

■ ORF 2 bringt heute um 20.15 Uhr eine ZiB Spezial zum "Gipfel der Herausforderungen", Moderator: Tarek Leitner. Um 21 Uhr folgt die Doku "Europa am Scheideweg". Am Donnerstag um 14.55 Uhr zieht eine weitere ZiB Spezial Gipfel-Bilanz.

■ Puls 4 sendet heute um 22.50 Uhr ein Pro & Contra. Thema:

"Superstaat oder Zerfall, unter anderem mit Ska Keller, Grünen- Vize-Chefin im EU-Parlament, und VP-Delegationsleiter Karas.

■ ATV bringt morgen ab 19.20 Uhr ein ATV Aktuell mit Analysen von Thomas Hofer und Peter Hajek und dann ab 19.50 Uhr ein Interview mit Vizekanzler Strache.

■ ORF 3 sendet morgen um 21.05 Uhr eine "Runde der Chefredakteure". Mit dabei: Christian Nusser ("Heute") (red)

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
SalzburgNewsPolitikSebastian Kurz

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren