Sein lautes Röcheln rettete abgestürzten Wanderer

Der Wanderer stürzte ab, wurde schwer verletzt.
Der Wanderer stürzte ab, wurde schwer verletzt.Bergrettung Grünau
Weil er laut röchelte, wurde ein 46-Jähriger auf einen abgestürzten Wanderer (32) am Windhagkogel aufmerksam. Der Verletzte wurde ins Spital geflogen.

Ein vorbeikommender Wanderer (46) aus dem Bezirk Wels-Land hörte am Sonntag kurz nach 11.30 Uhr am Gelände des Windhagkogels in Grünau im Almtal (Bez. Gmunden) durch Zufall röchelnde Atemgeräusche.    

Wenig später entdeckte er auch schon einen schwer verletzten 32-Jährigen. Wie die Polizei berichet, war der Wanderer aus dem Bezirk Gmunden wenige Stunden zuvor über ein steiles Gelände abgestürzt. 

Frau noch eine Nachricht geschickt

Sonntagfrüh war der Verletzte zu einer Wanderung in Scharnstein im Bereich Maisenkögerl aufgebrochen. Gegen 8:40 Uhr hatte er seiner Frau per Kurznachricht noch mitgeteilt, dass er auf dem Weg zum zweiten Gipfel (vermutlich Hochsalm) sei. Wenig später dürfte sich dann der Unfall ereignet haben.

Der 46-Jährige alarmierte die Rettungskräfte. Bergretter stiegen zum Unfallort auf und führten die Erstversorgung durch. Mit einem 40-Meter-Bergetau holte der Notarzthubschrauber Christophorus 10 den Schwerverletzen und flog ihn direkt weiter ins Keplerklinikum nach Linz. 

Der abgestürzte Wanderer erlitt schwere Kopfverletzungen sowie Blessuren an Armen und Händen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mip Time| Akt:
Grünau im AlmtalUnfallHubschrauberRettung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen