Seit heute: Wels nicht mehr "rot" auf der Corona-Ampel

Das wird Bürgermeister Rabl freuen: Wels ist nicht mehr "rot" auf der Corona-Ampel
Das wird Bürgermeister Rabl freuen: Wels ist nicht mehr "rot" auf der Corona-AmpelPicturedesk, Screenshot
Tagelang war Wels auf der Corona-Ampel "rot". Seit heute, Mittwoch, nicht mehr. Die Zahl der Infizierten geht zum Glück wieder nach unten.

Tagelang schaute es nicht gut aus in Wels – was die Zahl der Corona-Infizierten betrifft. Auf der (inoffiziellen) Corona-Ampel des "Complexity Science Hub" war die Stadt "rot".

Seit heute, Mittwoch, nicht mehr!

Kritik kam von Bürgermeister Rabl

Kurz zur Erklärung: Städte und Bezirke werden "rot" angezeigt, wenn sie in den vergangenen 14 Tagen mehr als zehn Neuinfektionen/10.000 Einwohner hatten. Wels lag da mit bis zu 80 deutlich drüber.

Allerdings kritisierte der Welser Bürgermeister Andreas Rabl: "Bei den hohen Infektionszahlen in Wels handelt es sich nicht um einen lokalen Ausbruch durch Ansteckung in der Stadt, sondern um Ansteckungen im Ausland – bei Urlauben."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Weil er befürchtete, dass es bei der offiziellen Corona-Ampel der Regierung (geht am Freitag online) ähnlich ausschauen könnte – nämlich, dass Wels "rot" ist –, schrieb er sogar dem Gesundheitsministerium.

Denn: "Die Ansteckung im Ausland bleibt als Kritierium bei der Corona-Ampel unberücksichtigt (bei beiden übrigens, der offiziellen und der inoffiziellen; Anm.)." Er will, dass das zumindest bei der offiziellen Corona-Ampel geändert wird.

Allerdings braucht er sich (momentan) da eben eh keine Sorgen mehr zu machen. Denn: Wie gesagt, ist Wels seit heute nicht mehr "rot". Die Zahlen gehen nämlich deutlich nach unten. Aktuell sind in Wels "nur" noch 39 Personen mit Corona infiziert.

Corona-Hotspots bleiben in Oberösterreich Linz (aktuell 65 Infizierte) und der Bez. Linz-Land (62). Insgesamt gibt es bei uns derzeit 367 Infizierte (Stand: heute, Mittwoch, 8 Uhr). 1.482 Landsleute sind in Quarantäne, 18 Corona-Patienten liegen in Spitälern, drei davon auf Intensivstationen.

Auch bei "Rot" kein Lockdown

Doch: Was passiert, wenn Wels wieder "rot" wird? Das ist zwar (noch) unklar, aber man kann schon sagen: Zumindest wird es nicht sofort einen neuen Lockdwon geben. Das sagte Gesundheitsminister Rudi Anschober am Dienstag.

Nav-Account ab Time| Akt:
CoronavirusWelsOberösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen