Seit vier Monaten hirntote Mutter gebar Baby

Bild: Fotolia.com
In Portugal hat ein kleiner Bub das Licht der Welt erblickt, obwohl seine Mutter seit einer im Februar erlittenen Hirnblutung hirntot ist.

Ärzte brachten den 2,35 Kilo schweren Buben am Dienstag per Kaiserschnitt zur Welt. Bei der Geburt des acht Monate alten Säuglings kam es zu keinen Komplikationen, das Baby ist laut Ärzten gesund.

"Die Entscheidung, die Schwangerschaft fortzusetzen, wurde von der Familie getroffen", sagte das Spital. Es handelt sich um die längste Überleben eines Fötus, dessen Mutter hirntot ist, in Portugal, erklärte das Krankenhaus. Berichte über einen ähnlichen Fall in Polen gingen im April durch die Welt.
 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen