Seltene Vögel von Tierpark bei Züchter gestohlen

Li.: die beiden gestohlenen Arieltukane, Re.: der gestohlene Palmkakadu
Li.: die beiden gestohlenen Arieltukane, Re.: der gestohlene PalmkakaduBild: Vogelpark Turnersee
Einem Züchter in Zwerndorf (Bezirk Gänserndorf) wurden 14 seltene Vögel gestohlen. Wert: mehrere Hunderttausend Euro.

Unbekannte Täter stahlen laut einer Aussendung des Kärntner Tierparkes Turnersee vierzehn ihrer seltenen Vögel, darunter ein Palmkakadu, zwei Arieltukane, zwei Pfefferfresser, zwei Reinwardt-Arassari, fünf Schoapapageien und zwei Schrift-Arassari. Die Tiere waren bei einem Züchter in Zwerndorf (Bezirk Gänserndorf) untergebracht, die Diebe sollen über eine Hintertüre ins Gebäude gelangt sein. Der Wert der Vögel soll rund 500.000 Euro betragen. Die Tiere sind nicht versichert.

Greenpeace-Zettel hinterlassen

Der Vogelpark-Besitzer zu "Heute": "In den Käfigen wurden Greenpeace-Zettel zurückgelassen. Ich glaube aber, dass man uns auf eine falsche Fährte locken wollte, Greenpeace macht so etwas nicht. Wir vermuten dahinter eher die Ost-Mafia aufgrund der geografischen Nähe zur Slowakei."

Der Diebstahl hat sich laut einer Aussendung des Vogelparkes Turnersee bereits am 30. Dezember ereignet. Die Ermittlungen laufen.

Erst im Mai hatte ein Tierarzt einen Palmkakadu an einen verdeckten Ermittler verkauft – zwei Männer wurden festgenommen, eine Züchterin aus Zwerndorf wurde angezeigt. ("Heute" berichtete).



(Lie, nit)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
GänserndorfGood NewsNiederösterreichDiebstahlPapageiPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen