Serie-A-Klub lockt Arnautovic mit Langzeit-Deal

Marko Arnautovic: 
Marko Arnautovic: Gepa Pictures
Kehrt Marko Arnautovic nach Europa zurück? Der FC Bologna lockt den ÖFB-Teamstürmer mit interessanten Perspektiven. 

In China bekam Marko Arnautovic einen neuen Trainer. Der Kroate Ivan Leko löst den Portugiesen Vitor Pereira ab. Da keine Sponsoren mehr im Klubnamen vertreten sein dürfen, wurde Shanghai SIPG auch in Shanghai Port umbenannt. 

Spannender: Serie-A-Klub Bologna macht beim Buhlen um den ÖFB-Teamstürmer ernst. Der Tabellen-13. in Italien soll am Wochenende die Bemühungen intensiviert haben, "Arnie" nach Italien zu locken. 

Bologna-Coach Mihaljovic will Arnautovic

Bologna-Coach Sinisa Mihajlovic hat auf einen Wechsel des ÖFB-Stars angesprochen, positive Signale gesendet: "Mir gefällt das." Der Trainer wies zudem darauf hin, dass der Offensivspieler serbische Wurzeln hat.

Hintergrund: Der Wechsel könnte für Arnautovic Sinn machen. Bologna-Besitzer Joey Saputo ist nämlich auch Eigentümer von Montreal Impact. Der Reiz für "Arnie": Nach dem Wechsel in die Serie A könnte ein Engagement in der Major League Soccer in den USA folgen. 

Klar ist aber auch: Arnautovic müsste auf Gehalt verzichten, um den Wechsel nach Europa zu ermöglichen. Aktuell casht er 200.000 Euro pro Woche. Von den Gehaltskürzungen in China ist er nicht betroffen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mh Time| Akt:
Marko Arnautovic

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen