Der Penis wird im Alter kürzer, aber ...

Älterwerden ist nichts für Weicheier. Zu Falten, Hüftspeck und grauen Haaren kann bei Männern sogar der Penis schrumpfen. Was man(n) dagegen tun kann...
Oscar-Preisträger Jack Nicholson meinte einmal: Älter werden heißt auch besser werden. Ob der Hollywood-Womanizer zu dem Zeitpunkt schon gewusst hat, was ihn im Alter erwartet? Denn untenherum machen sich ein paar Jahre mehr offenbar durchaus bemerkbar - und damit sind nicht (nur) die Kniegelenke gemeint.

"Ja, im Alter kann es durchaus vorkommen, dass der Penis schrumpft", bestätigt Urologe Dr. Oliver Gralla gegenüber "Bild". Der Grund liegt im Abflauen des Testosteron-Levels ab dem 40. bis 45. Lebensjahr, das für den Lust-Impuls im Gehirn verantwortlich ist. Dadurch nimmt im Alter die Häufigkeit von Geschlechtsverkehr und Masturbation ab, der Penis wird unregelmäßiger beansprucht und so kann es zu einem leichten Umbau des Bindegewebes im Penis kommen.

Ab 40 sinkt der Testosteronspiegel pro Jahr um etwa 1 Prozent



Dieser kann sich nicht ausreichend mit Blut füllen, dadurch lässt sie Elastizität nach. Im Klartext: Weniger Sex = weniger Blut im Penis = weniger Erektion = weniger Länge.

CommentCreated with Sketch.7 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Die Zahlen? Hier gibt es nur grobe Schätzungen: In der Länge verliert der Penis rund 1 bis 2 Zentimeter, beim Umfang etwa 0,5 bis 1 Zentimeter.

Mann kann der Bildung von Bindegewebe jedoch entgegenwirken. Was dafür notwendig ist, siehst du im Video. (jd)

Nav-AccountCreated with Sketch. jd TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsLiebe istSexualitätWissenschaftJochen Dobnik

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren