"Sexistisch!" – Taylor Swift poltert gegen Netflix

Netflix hat es sich mit Superstar Taylor Swift verscherzt: In der neuen Serie "Ginny & Georgia" werden "schlechte, sexistische Witze" über sie gemacht.
Netflix hat es sich mit Superstar Taylor Swift verscherzt: In der neuen Serie "Ginny & Georgia" werden "schlechte, sexistische Witze" über sie gemacht.
Photo Press Service
Die neue Netflix-Serie "Ginny & Georgia" stößt Taylor Swift besonders sauer auf: Denn bei Witzen auf ihre Kosten platzt der Sängerin der Kragen.

Musik-Superstar Taylor Swift (31) ist enttäuscht: Eigentlich hat sich die Sängerin mehr von Netflix erwartet. Schließlich hat sie dem Streaming-Giganten erst im vergangenen Jahr mit ihrer "Miss Americana"-Dokumentation einen Publikumserfolg beschert. Nun macht sich das Unternehmen in einer neuen Serien-Produktion über die Künstlerin lustig – und das "zutiefst sexistisch", wie die US-Musikerin auf Twitter wütend anprangert.

Swift von Netflix enttäuscht

Grund für den Beef ist ein Mutter-Tochter-Gespräch aus der Serie "Ginny & Georgia", in der Ginny (Antonia Gentry) ihrer Mutter Georgia (Brienne Howey) patzig vorwirft, ihre "Männer schneller als Taylor Swift" zu wechseln. An einer anderen Stelle taucht die Bemerkung auf, Swift hätte ihre Karriere nur ihren Exfreunden zu verdanken. Ein "schlechter Witz", über den die Sängerin nicht nur nicht lachen kann, sondern der ihr auch ganz eindeutig zu weit geht.

"Wie wäre es, wenn wir aufhören, hart arbeitende Frauen zu degradieren, indem wir diesen Pferdemist als lustig bezeichnen?" fragt sie in ihrem Tweet die Serien-Verantwortlichen und macht mit einem gebrochenen Herz-Emoji darauf aufmerksam, dass im Monat März eigentlich an Ereignisse aus der Frauengeschichte gedacht und am 8. März der Weltfrauentag gefeiert wird.

Eine Debatte, die auch die Social-Media-Community in Rage bringt. Unter dem Hashtag #RespectTaylor erklären sich eingefleischte "Swifties" mit ihrem Idol solidarisch und schießen gegen den Streaming-Riesen Netflix. Für sie steht nämlich nicht nur zweifellos fest, dass Swifts Karriere ausschließlich auf ihrem Talent beruht, sondern auch, dass es heutzutage für derartige Bemerkungen keinen Platz geben darf. Von Netflix gibt es bislang aber noch kein offizielles Statement.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Taylor SwiftNetflix

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen