Sicherheitslücke bei Millionen von iPhones

Eine bisher unbekannte Sicherheitslücke ist bei Produkten von Apple entdeckt worden. Apple kann gegen den Hack nichts tun und ist völlig machtlos.
Von der Sicherheitslücke sind sämtliche iOS-Geräte mit den Chips A5 bis A11 betroffen. Dazu zählen unter anderem auch Smartphones wie das iPhone 4S, iPhone 8 oder das iPhone X.

Ein Apple-Experte hat die Sicherheitslücke auf Twitter publik gemacht. Die Apple-Smartphones mit A12- und A13-Chip (XR, XS und 11 sowie 11 Pro) sind laut dem Experten nicht betroffen.

Offenbar kann über die Sicherheitslücke Software auf die Geräte gespielt werden, die von Apple nicht genehmigt wurde. So ist es neben der Installation von kostenpflichtigen Apps auch möglich, schädliche Software auf den Geräten zu installieren.



CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Apple machtlos

Um eine solche Software auf den Geräten zu installieren, ist aber physischer Kontakt nötig. Ein Zugriff aus der Ferne ist laut dem Experten nicht möglich.

Besonders problematisch: IT-Gigant Apple ist gegen die Sicherheitslücke völlig machtlos.

Laut dem Apple-Experten sind die Sicherheitslücken so enorm, dass es nicht möglich ist, die Probleme über ein normales Update beheben zu können.

Den Twitter-Eintrag des Experten findest du HIER >>>

(fur)

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. fur/wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
WeltNewsDigitalMultimediaSmartphoneAppleiPhone

CommentCreated with Sketch.Kommentieren