Hier grüßen Heino und Hannelore die Heute-Leser

Schlagerbarde Heino und seine Hannelore zu Gast im Casino Linz. Dienstagmittag rührten die beiden vor der Presse die Werbetrommel für Heinos Abschiedskonzert in Linz.
Es wird sein vorerst letztes Konzert sein. Am 26. Oktober wird Heino offiziell das letzte Mal auf der Bühne stehen. Und das noch dazu in der oö. Landeshauptstadt, in Linz.

Für sein Abschiedskonzert rührte Heino gemeinsam mit seiner Frau Hannelore im Casino Linz die Werbetrommel, stellte sich den Fragen der Journalisten, an die Heino-Haselnuss-Torten und Heino-Gummibärli verteilt wurden.

Warum ausgerechnet in Linz? "Das war eine Idee von Hannelore. Wenn schon ein Abschiedskonzert, dann auf jeden Fall in Österreich, und warum nicht in Linz? Immerhin ist Hannelore gebürtige Linzerin", erklärt Heino.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Ein unschlagbares Team



Hannelore, Heino und Manager Helmut Werner bei der Pressekonferenz im Casino Linz.
Hannelore, Heino und Manager Helmut Werner bei der Pressekonferenz im Casino Linz.
Seit über 40 Jahre sind die beiden schon ein Paar. Ein ziemlich gut eingespieltes sogar. Immer wieder müssen die zwei per Video die Leser und Hörer lieb grüßen, tun das auch mit viel Geduld. Verliert Heino dann aber doch plötzlich den Faden, springt seine Hannelore einfach ein – ein unschlagbares Team.

Wobei die 77-Jährige öffentliche Auftritte alles andere als scheut. Im Gegenteil, stahl sie am Dienstag ihrem Heino sogar fast die Show. Erzählte frei von der Leber weg, unter anderem von ihrem gemeinsamen Kennenlernen – "Dachte mir am Anfang: Das ist auch so einer, den kannst vergessen" – und scherzte noch mit dem Casino-Chef, während Heino bereits brav die Journalisten begrüßte.

Bleibt es wirklich sein letztes Konzert?

Ob es tatsächlich Heinos letztes Konzert bleiben wird? "Solange der liebe Gott mir meine Stimme noch lässt, werd' ich singen." Aber es werde sein vorerst letzter Auftritt auf einer großen Bühne bleiben, so seine Antwort.

Neben Klassikern wie "Blau blüht der Enzian", Caramba, Caracho", "Die schwarze Barbara" oder "Schwarzbraun ist die Haselnuss" gibt es am 26. Oktober übrigens noch eine ganz besondere Überraschung: Heino wird bei seinem letzten Konzert im Duett mit Wolfgang Petry einen völlig neuen Song auf die Bühne bringen.

(cru)

Nav-AccountCreated with Sketch. cru TimeCreated with Sketch.| Akt:
LinzNewsOberösterreichMusik

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren