Wien-Margareten

"Sie tun mir weh!" Wiener direkt vor Bank festgenommen

Am Dienstagnachmittag kam es im 5. Bezirk zu einer polizeilichen Festnahme, direkt vor einer Bankfiliale. Zuvor wurde der Herr am Boden fixiert.

Community Heute
"Sie tun mir weh!" Wiener direkt vor Bank festgenommen
Für einen Mann klickten vor einer Bankfiliale im 5. Wiener Bezirk die Handschellen.
Leserreporter

Filmreife Szenen in Wien-Margareten! Direkt vor einer Bank-Austria-Filiale in der Reinprechtsdorfer Straße wurde ein Mann am Dienstagabend kurz vor 17 Uhr von mehreren Beamten festgehalten und am Boden fixiert. Die Passanten dachten sofort an einen Bankraub, haben sich mit ihrer Vermutung aber komplett geirrt.

Gegenüber "Heute" bestätigt die Wiener Polizei zwar den Einsatz von Dienstagnachmittag, allerdings konnte die Pressestelle einen Banküberfall sofort ausschließen. Denn bei dem Vorfall handelt es sich um eine verwaltungsrechtliche Festnahme. Zudem sei die Bank am Dienstag ohnehin nur bis 12.30 Uhr geöffnet gewesen.

Video: Hier nehmen Polizisten vor Bank Mann fest

Wie in einem Video zu sehen ist, wurden bei dem Einsatz mehrere Polizisten benötigt, um den Mann vor Ort festzuhalten. Dieser beschwerte sich bei den Polizisten über die Schmerzen, die er aufgrund ihrer Grobheit erleiden würde: "Sie tun mir weh! Sie tun mir weh!", hört man den Mann laut schreien. Weitere Informationen zu dem Einsatz sind bisher noch nicht bekannt.

1/3
Gehe zur Galerie
    In Wien-Margareten sorgte am Dienstagnachmittag eine Festnahme auf offener Straße für Aufsehen.
    In Wien-Margareten sorgte am Dienstagnachmittag eine Festnahme auf offener Straße für Aufsehen.
    Leserreporter
    Die meistgelesenen Leserreporter-Storys zum Durchklicken

    Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

    Auf den Punkt gebracht

    • Ein Mann wurde am Dienstagnachmittag vor einer Bankfiliale im 5.Bezirk von der Polizei festgenommen, was zu Spekulationen über einen Banküberfall führte
    • Die Polizei bestätigte den Einsatz, schloss jedoch einen Banküberfall aus
    red
    Akt.