Silberstein: SPÖ legte Gelder und Vertrag offen

Woher floss das Geld für die Schmutzkampagne? Task-Force-Leiter Christoph Matznetter will den Bericht des Wirtschaftsprüfers heute offenlegen.

Zwischen vertrauten Wänden will die SPÖ heute um 13:30 Uhr die ersten Ergebnisse der eigenen Untersuchung zur Silberstein-Affäre offen legen.

Dazu riefen die Sozialdemokraten zur Pressekonferenz in die eigene Parteizentrale in der Wiener Löwelstraße. Mit Spannung wird das Dokument des beauftragten Wirtschaftsprüfers erwartet: Woher kamen die Gelder für die Schmutzkampagne gegen ÖVP-Chef Sebastian Kurz?

Für den Task-Force-Leiter ist indes klar, dass die rassistischen Facebook-Seiten von politischen Konkurrenten angestiftet wurden: "Zu tun, als hätten irgendwelche SPÖler das gebastelt. Das ist mit Sicherheit nicht der Fall, dazu wissen wir schon zuviel." (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsPolitikSport-TippsChristian Kern

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen