Silhouette legt seine "Futura" neu auf!

Bild: Peter Lindbergh

Was haben Elton John und die Barbie-Puppe gemeinsam? Sie beide sind nicht nur wahre Popstars und Legenden, sondern haben das Brillenmodell "Futura" der österreichischen Marke Silhouette bereits auf ihren prominenten Nasen getragen.

Was haben Elton John und die Barbie-Puppe gemeinsam? Sie beide sind nicht nur wahre Popstars und Legenden, sondern haben das Brillenmodell "Futura" der österreichischen Marke Silhouette bereits auf ihren prominenten Nasen getragen.

Doch das ist noch längst nicht alles: Silhouette feiert heuer 50jähriges Bestehen und legt seine "Futura" neu auf. Die randlose Brille, die es bereits 1974 gab, wird zum zweiten Mal re-designt und auf den Markt gebracht. "Dank der speziellen Materialtechnik von Silhouette schmiegt sich die neue Futura vollkommen an den Kopf an und scheint fast auf dem Gesicht zu schweben”, erklärt Designer Gerhard Fuchs.

Dass man sie beim Tragen kaum spürt verdankt die Futura 2014 dem Material SPX+, einer besonderen Polymerverbindung, die von Silhouette laufend weiter entwickelt wird. Das hochwertige Material ist extrem elastisch und kommt ohne Schrauben und Scharniere aus.

Für die aktuelle Futura-Kampagne stand übrigens Tochter von Eurythmics-Star Annie Lennox, Tali Lennox, vor der Kamera und wurde im sonnigen L.A. von Kult-Fotograf Peter Lindbergh ins rechte Licht gerückt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen