Google ehrt den Mann, der Alice zum Leben erweckte

"Alice im Wunderland" ist weltberühmt. Zeichner Sir John Tenniel wäre heute 200 Jahre alt. Er hat Alice, die Grinsekatze und den verrückten Hutmacher gemalt.

Ohne den britischen Illustrator Sir John Tenniel, der am 28. Februar 2020 seinen 200. Geburtstag gefeiert hätte, wäre "Alice im Wunderland" von Lewis Carroll vielleicht nicht so bekannt, wie es das heute ist. Deswegen ehrt auch die Suchmaschine Google den Ausnahme-Zeichner mit einem eigenen "Alice im Wunderland"-Doodle, das Alice und die Grinsekatze in Schwarz-Weiß zeigt.

Sir John Tenniel wurde am 28. Februar 1820 in London geboren und beschäftigte sich von Kindesalter an mit der Kunst. Er soll sich seine Fähigkeiten selbstständig beigebracht haben. Im Alter von 16 Jahren wurde ein erstes Ölgemälde von Tenniel in eine Ausstellung der British Society of British Artists aufgenommen. Schnell wurde Tenniel populär, aber: Während er vor allem für die Hochkunst schwärmte, waren es seine Satire- und Comic-Zeichnungen, die den größten Erfolg hatten.

Im Jahr 1865 hatte Tenniel nicht nur seinen Durchbruch, sondern gelangte auch zu Weltruhm. Er illustrierte die erste Ausgabe von Lewis Carrolls "Alice's Adventures in Wonderland" und später, 1871, auch "Through the Looking-Glass, and What Alice Found There". Die Erstauflage ließ Tenniel allerdings stoppen, weil er mit den Zeichnungen nicht zufrieden war und legte wenige Monate später eine neue Auflage vor.

Erster "Knight" unter den Zeichnern

Ohne seine Zeichnungen wäre "Alice im Wunderland" heute vielleicht nicht so berühmt, wie es der Fall ist. Noch heute nehmen Filmemacher Bezug auf Tenniels Zeichnungen, wenn es um die Wahl der Kostüme oder die Gestaltung der Umgebungen geht. Tenniel schuf in seinem Leben weit über 2.300 Werke und wurde per Ritterschlag von Queen Victoria 1893 in den Rang des Knights erhoben – eine Ehre, die bis dahin keinem anderen Zeichner vergönnt war.

Der ab diesem Zeitpunkt den Namen Sir John Tenniel tragende Künstler verstarb am 25. Februar 1914 in London, drei Tage vor seinem 94. Geburtstag. Ihm zu Ehren wurde der Berg Mount Tenniel in der Antarktis benannt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Arsenal LondonGood NewsDigitalisierungMultimediaGoogleGoogle

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen