Skandal-Kick kostet UFC-Star trotz Knockout den Titel

Petr Yan kickt seinen Gegner Aljamain Sterling mit dem Knie K.o.
Petr Yan kickt seinen Gegner Aljamain Sterling mit dem Knie K.o.Screenshot
Petr Yan knockte Aljamain Sterling mit einem Kniestoß aus. Der Herausforderer siegt durch qualifikation, will den Titel aber nicht annehmen.

Skandal in der UFC! Champion Petr Yan schickte seinen Herausforderer Aljamain Sterling im Octagon auf die Bretter. Seinen Titel ist er trotzdem los. Der Russe trat seinen am Boden hockenden Gegner nämlich mit dem Knie gegen den Kopf.

Das ist ein schweres Foul. Der 28-Jährige wurde disqualifiziert. Der Titel im Bantamgewicht wechselt zum 31-jährigen US-Amerikaner, der diesen aber gar nicht so recht haben will.

Bei der Bekanntgabe des Siegers wirkte Sterling, der zuvor minutenlang im Ring untersucht worden war, überrascht, als er zum Champion ernannt wurde.

Er schüttelte den Gürtel ab und ließ ihn fallen, sank anschließend, sichtlich immer noch nicht bei voller Kraft, erneut zu Boden.

Vom seinem Gegner, dem entthronten Champion, gab es auf Twitter eine Entschuldigung: "Ich entschuldige mich und wünsche Sterling eine schnelle Genesung. Ich wollte keinen illegalen Strike zeigen, ich habe habe einen großen Fehler gemacht und dafür bezahlt."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sek Time| Akt:
Sportmix

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen