Ski-Queen Anna Veith tritt zurück

Eine der Größten des heimischen Skisports tritt mit nur 30 Jahren ab. Laut Bericht der "Kronen Zeitung" beendet Ski-Queen Anna Veith ihre glanzvolle Karriere.

Sie ist Olympia-Siegerin, dreifache Weltmeisterin und raste 15 Mal im Damen-Weltcup als Erste durch das Ziel. Nun schwingt Anna Veith (30) ab. Wie die "Kronen Zeitung" berichtet, mehren sich die Gerüchte, dass die verletzungsgeplagte Sportlerin nicht mehr in den Rennzirkus zurückkehren wird.

Debüt 2006, Hochzeit 2016

Die Ausnahmesportlerin, die im November 2006 noch unter ihrem Mädchennamen Fenninger ihr Debüt im Weltcup gegeben hat, ist seit 2016 mit dem früheren Snowboarder Manuel Veith verheiratet. Ihre Entscheidung, dem aktiven Rennsport den Rücken zuzuwenden, dürfte also auch mit ihrer privaten Situation zusammenhängen. Gemeinsam mit ihrem Ehemann betreibt sie das ARX-Hotel in Rohrmoos (Stmk.). Laut "Krone" wünscht sich das Paar gemeinsame Kinder.

Veith schweigt (noch)

Immer wieder wurde Anna Veith von schlimmsten Verletzungen zurückgeworfen. Sie kämpfte sich tapfer zurück. Nun, in der Corona-Krise, dürfte bei der Athletin der Entschluss gereift sein, die Bretter endgültig in die Ecke zu stellen. Eine offizielle Stellungnahme über ihre Zukunft steht noch aus. Auf Facebook, wo Veith 634.000 Fans hat, datiert der letzte Eintrag vom 4. Mai. In einem vorgezogenen Muttertags-Posting bedankte sie sich in Kooperation mit ihrem Kopfsponsor bei ihrer Mama. „Du hast mir gelernt ich selbst zu sein, mich unterstützt meinen Stärken zu vertrauen und meinen Weg zu gehen. Dafür danke ich dir von Herzen.“

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen