Ski-Star Schwarz muss für Olympia im Europacup starten

Marco Schwarz
Marco SchwarzGEPA
Die Europacup-Abfahrten in Tarvis begrüßen einen prominenten Teilnehmer: ÖSV-Star Marco Schwarz schnallt sich die langen Latten an.

Marco Schwarz ist amtierender Weltmeister in der Kombination - und gilt daher auch bei den Olympischen Spielen in Peking zu den Favoriten. Doch hinter dem Start des 26-Jährigen steht aktuell noch ein Fragezeichen. Stand jetzt dürfte der Ski-Star nicht am Bewerb teilnehmen.

Schwarz fehlen nämlich die nötigen FIS-Punkte in der Abfahrt. Die Regeln besagen, dass im Zeitraum von 1. Juli 2019 bis 16. Jänner 2022 zumindest ein Ergebnis erbracht werden muss. Der Kärntner stand zuletzt jedoch im Februar 2019 rennmäßig auf den langen Latten.

Aus diesem Grund geht Schwarz am Wochenende bei einer der beiden Europacup-Abfahrten in Tarvis (It) an den Start. Am Sonntag bestreitet er den Weltcup-Slalom in Wengen.

Neben Schwarz versucht sich übrigens auch Adelboden-Slalom-Champion Johannes Strolz in der Tarvis-Abfahrt. Auch er hofft auf einen Olympia-Startplatz.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ee Time| Akt:
ÖSVOlympia

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen