Skispringer fliegen im Mixed-Bewerb zu WM-Bronze

Das ÖSV-Team jubelt über Rang drei.
Das ÖSV-Team jubelt über Rang drei.GEPA
Österreichs Mixed-Team eroberte bei der WM in Oberstdorf Bronze auf der Normalschanze. Deutschland verteidigte den Titel.

Nächste Medaille für Österreich bei der Nordischen Weltmeisterschaft in Oberstdorf! Das Quartett Marita Kramer, Michael Hayböck, Daniela Iraschko-Stolz und Stefan Kraft holte im Mixed-Team-Springen Bronze – hinter Deutschland und Norwegen.

Am Ende fehlten der rot-weiß-roten Truppe 14,3 Punkte auf Gold, 5,2 Zähler auf Silber. Der Vorsprung auf die viertplatzierten Slowenen betrug 31,7 Punkte.

"Wird im Zimmer klimpern"

"Ich bin zufrieden, dass wir eine Medaille geholt haben", freute sich Kraft. "Jeder hat eine gute Leistung gebracht. So weit sind wir gar nicht hinter Gold. Es ist ein bisserl schade, dass nicht jeder eine Rakete gezündet hat." Auch Iraschko-Stolz war zufrieden. "Wieder eine Medaille mehr. Da wird es klimpern im Zimmer."

Österreich schraubte sein Medaillen-Konto nach Gold im Teambewerb der Skispringerinnen und Bronze im Teambewerb der Kombinierer auf drei Mal Edelmetall.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ee Time| Akt:
ÖSV

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen