Smarter Stift hilft beim (Schön)Schreiben lernen

Um Kindern ab 5 Jahren spielerisch das richtige Schreiben zu lehren, hat die Firma Stabilo einen smarten Stift entwickelt. Feedback gibt es über App und Tablet.
Vor zwei Jahren sorgte eine Studie in deutschen Schulen für Aufsehen: Demnach haben nach Schatzung der Lehrkrafte rund die Halfte der Burschen und ein Drittel der Madchen Schwierigkeiten, im Verlauf des Schriftspracherwerbs in der Grundschule eine gut lesbare, flussige Handschrift zu erlernen. Als Ursache wird vor allem eine "schlecht entwickelte Schreibmotorik" gesehen.

Grund genug für den deutschen Schreibgeräte-Hersteller Stabilo, einen neuen, smarten Stift zu entwickeln, der nun auch in österreichischen Vor- und Volksschulen beim richtig Schreiben lernen helfen soll. Am Donnerstag wurde der Stift am Stabilo-Stand im Rahmen der Messe "Interpädagogica" in der Messe Wien durch Kinder der Volksschule Kindermanngasse (Hernals) getestet. In der Schule soll der "EduPen" ab nächstem Schuljahr zum Einsatz kommen. "Für die Kinder sind die Übungen toll, weil sie nicht so lange dauern und wir können leichter erkennen, wo die Probleme liegen", erklärt Lehrerin Birgit Döbrentey (39) zu "Heute".

"Die Bedeutung des Schreibens ist immer gleich hoch. In Zeiten von Tablets und Co. geht es aber darum, ein Bewusstsein dafür zu schaffen – gerade auch bei der Politik, die die Tablets an die Schulen verteilt", erklärt auch Harald de Zottis (58). Der AHS-Lehrer aus Hall (Tirol) beschäftigt sich seit Jahren mit seinem Privatverein "BildungOnline" mit der Verbindung von IT und Schule. Der "EduPen" sei aus seiner Sicht eine gute Verbindung.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Auch Kritzeleien können "pädagogisch wertvoll" sein

Der "EduPen" liegt wie ein normaler Stift in der Hand, kann aber die vier Kriterien des Schreibens messen: das Tempo, der Druck, der Rhythmus und die Form (also die Lesbarkeit). Das Ziel des smarten Stift ist es, den Lehrern der 1. Klasse Volksschule zu helfen, die tatsächlich vorhandenen Fähigkeiten der Taferlklassler richtig einzuschätzen. In einem rund fünf Minuten dauernden Test müssen die Kinder mit dem Stift einfache Sätze schreiben, Worte in Großbuchstaben zu Papier bringen und Schraffuren und Kreise malen. Eine eigens für den "EduPen" entwickelte App sammelt die Daten und schickt sie in Echtzeit via Bluetooth an ein Tablet.

Dort wird in den vier Kategorien ausgewertet und entsprechende, individuelle Übungsaufgaben gestellt. Beim "Heute"-Test drückte die Redakteurin etwa zu stark auf, das führte wiederum zu einer geringeren Schreibgeschwindigkeit. Die dazu passende Übung: Das Malen eines Nachthimmels mit einem blauen Filzstift. Für die Teile, die dunkler sein sollen, muss der Stift stärker aufgedruckt werden, als jene, die heller werden soll. So wird spielerisch der richtige Druck geübt.

"EduPen" soll positive Schreiberfahrungen vermitteln

"Die Schreibmotorik ist der Vorläufer für die Hand, damit man später richtig und beschwerdefrei schreiben kann", erklärt Tanja Sima (33) von "Stabilo Education". Denn wird die Hand falsch gehalten, können Schmerzen oder Ermüdung entstehen – und damit schon früh negative Schreiberfahrungen. Das Abfahren von Rennstrecken, in denen Buchstaben versteckt sind, machen hingegen Spaß und vermitteln ein positives Erlebnis.

Genau das will der spielerische Stift: Basierend auf jahrelanger Forschung wurden die Übungen speziell für Kinder ab 5 Jahren entwickelt, für jede Altersgruppe gibt es eigene Aufgaben. Der Stift kann sowohl von Links- als auch Rechtshändern benutzt werden, die App berücksichtigt die Unterschiede in der Auswertung. Schon eine Trainingsstunde pro Woche soll laut Stabilo zu Lernfortschritten führen.

Smarter Stift für die Schule, Übungsheft für Zuhause

Entwickelt wurde der "EduPen" vor allem für Vor- und Volksschulen, aber auch in späteren Schulstufen kann er eingesetzt werden. Eine private Nutzung (die App wird mit dem Stift mitgeliefert und läuft auf jedem Tablet) ist zwar möglich, bei einem Preis von 499 Euro wird der Interessentenkreis aber nur klein ausfallen. Bestellt werden kann der smarte Stift online hier.

Kleine Übungen für das (Schön-)Schreiben gibt es aber auch für Zuhause. Die Bücherreihe "Die vier Entdecker-Freunde" von "Stabilo Education" bietet, wie auch die App, auf die jeweilige Altersgruppe angepasste Übungen, die das Schreiben lernen erleichtern. Auch diese können zum Stückpreis von 13,10 Euro auf der Webseite von "Stabilo Education" bezogen werden.

Nav-AccountCreated with Sketch. lok TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsWienSchule

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren