Snowden hat neuen Arbeitgeber gefunden

Edward Snowden, der an seinem letzten Arbeitsplatz die Spionage-Aktivitäten des US-Geheimdienstes NSA offenbart hat, kehrt ins Berufsleben zurück. Er arbeitet nun für eine russische Website, möglicherweise handelt es sich um Vkontakte, das "russische Facebook".

Edward Snowden, der an seinem letzten Arbeitsplatz die Spionage-Aktivitäten des US-Geheimdienstes NSA offenbart hat, kehrt ins Berufsleben zurück. Er arbeitet nun für eine russische Website, möglicherweise handelt es sich um Vkontakte, das "russische Facebook".

Neben Asyl hat Snowden in Russland nun auch einen Job bekommen. Laut Auskunft seines Anwalts Anatoli Kutscherena arbeite der 30-Jährige für eine große Website. Snowden werde die Website ab Freitag "unterstützen und entwickeln". Aus Sicherheitsgründen bleibt der Arbeitsplatz des US-Amerikaners geheim. .

Es wird aber spekuliert, dass es sich um das russische Social Network Vkontakte handelt. Die Gerüchte entbehren nicht einer Grundlage. Denn der charismatische Chef des sozialen Netzwerks, Pawel Durow, hatte Snowden im August öffentlichkeitswirksam . Vkontakte kommentierte die Spekulationen nicht. Auch zwei andere große russische Internetunternehmen - Mail.Ru Group und Yandex - wollen von einem neuen Mitarbeiter mit dem Namen Snowden nichts wissen.

Neue Snowden-Fotos

Von Snowden gibt es nun auch wieder aktuelle Fotos, nachdem er sich seit 1. August, , aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hatte. Die russische Nachrichtenseite "Life News" veröffentlichte am Donnerstag ein Bild, das den IT-Spezialisten offenbar auf einem Ausflugsschiff auf der Moskwa inmitten der russischen Hauptstadt zeigt. Angeblich wurde das Bild im September aufgenommen und einem Fotografen für 100.000 Rubel (2.300 Euro) verkauft.

"Life News" hatte kürzlich bereits mehrere Bilder Snowdens mit einem Einkaufswagen im Supermarkt veröffentlicht. Das neue Foto zeigt einen blassen Mann mit einer Mütze, der sich halb zur Kamera wendet, zwischen zwei Frauen. Am 11. Oktober nahm er in Moskau den Whistleblower-Preis Sam Adams Adward persönlich entgegen.

Snowden hatte Anfang Juni mit seinen Enthüllungen die Affäre um die geheimen US-Programme zur Überwachung der weltweiten Internet-und Telefonkommunikation ins Rollen gebracht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen