So bekämpfen Sie den ärgsten Silvester-Kater

Sie haben es zu Silvester ordentlich krachen lassen und etwas zu tief ins Glas geschaut? Kein Problem! Mit diesen Tricks überstehen Sie den schlimmsten Kater im neuen Jahr!

Den wichtigsten Tipp gibt es gleich an erster Stelle: Jammern hilft nicht! Hat noch nie geholfen, und wird auch nie helfen. Auch mit Sprüchen wie "Ich werde nie wieder Alkohol trinken" oder "Das war jetzt wirklich (!) mein letzter Rausch" werden Sie bei ihren Freunden und Bekannten auf taube Ohren stoßen.

Wer am 31. Dezember also nicht nur Raketen in den Himmel schießt, sondern sich auch gleich selbst mit diversen alkoholischen Getränken ins Delirium säuft, wird das neue Jahr wohl oder übel mit einem ordentlichen Kater einläuten.

Für einige Menschen ist es sogar schon regelrecht zu einer wahren Tradition geworden, zu Silvester die eigene "Festplatte" zu löschen, damit sie wieder Platz für neue Informationen hat.

Dabei ist es ihnen auch oftmals komplett egal, dass sie am nächsten Tag einen "schweren Schädel" haben werden. Ohnehin wird daran während des Besäufnisses kein Gedanke verschwendet.

Geteiltes Leid ist halbes Leid!

Wenn Sie also zu jenen Personen zählen, die zu Silvester ordentlich die Korken knallen ließen und den Inhalt der Flaschen gleich selbst leerten, dem sei gesagt: Sie sind sicher nicht alleine damit! Und wie heißt es doch so schön: Geteiltes Leid ist halbes Leid!

Und bevor Sie jetzt ihren Partner komplett volljammern und gar nicht mehr damit aufhören können, allen zu erzählen, wie schlecht es Ihnen doch geht, geben wir Ihnen nun hilfreiche Tipps gegen einen Silvester-Kater!

In unserer Diashow (oben) haben wir für Sie die wichtigsten Tipps und Tricks zusammengeschrieben.

(wil)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
WeltwocheGood NewsGesundheitZürcher Fachstelle für Alkoholprobleme

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen