So bekommen Sie einen Po à la Pippa!

Bild: Fotolia

Pippa Middletons Po ist nicht umsonst ihr Markenzeichen: Die Kehrseite der 31-Jährigen kann sich wirklich sehen lassen. In ihrer monatlichen Kolumne für das Magazin "Waitrose" teilte die schöne Schwester von Herzogin Catherine ihre Trainingsroutine mit der Welt. Lediglich vier Übungen sollen laut der Britin reichen, um das Gesäß knackig zu machen - bei konsequenter Durchführung, versteht sich. Wir zeigen Ihnen, wie Sie einen Po à la Pippa bekommen! + Jetzt FACEBOOK-FAN werden! +

Pippa Middletons Po ist nicht umsonst ihr Markenzeichen: Die Kehrseite der 31-Jährigen kann sich wirklich sehen lassen. In ihrer   monatlichen Kolumne für das Magazin "Waitrose"   teilte die schöne Schwester von Herzogin Catherine ihre Trainingsroutine mit der Welt. Lediglich vier Übungen sollen laut der Britin reichen, um das Gesäß knackig zu machen - bei konsequenter Durchführung, versteht sich. Wir zeigen Ihnen, wie Sie einen Po à la Pippa bekommen! + Jetzt  werden! +
Drei Mal die Woche, 30 Minuten, vier Übungen: Mit diesem Mini-Zirkeltraining hält Pippa ihren Po straff und in Form. 

"Ich habe mir diese vier Übungen ausgesucht, um meinen kompletten Körper in Form zu halten. Das Gute daran: Man kann alle Übungen bequem zu Hause machen", so Pippa über ihre Fitness-Routine. Und: "Wenn man sie drei Mal die Woche macht, sieht man schnell erste Erfolge."

Wir stellen die Wunder-Moves vor!

Wichtig: Jede Übung sollte zwei Minuten am Stück durchgeführt werden, dann sollte eine 30-sekündige Pause eingelegt werden, gefolgt von der nächsten Übung. 30 Minuten sollte das Ganzkörperworkout im Optimalfall dauern. Am Ende jedes Zirkels schlägt Pippa eine 2-Minuten-Pause zur Erholung vor.

1. Plank

Hierbei handelt es sich um eine Kräftigungsübung zur Stärkung des Bauchs, des Rückens und der Schulterpartie.

Nehmen Sie die klassische Liegestütz-Position ein. Stützen Sie sich jedoch nicht auf den Händen, sondern auf der Fläche Ihrer Unterarme ab.

Spannen Sie den Körper an und halten Sie die Position für mindestens 10 Sekunden. Kurz absetzten und wiederholen. Zwei Minuten lang durchführen.

Auf Seite zwei stellen wir die nächste Übung vor!

2. Standlauf mit Knieheben

Diese Übung gilt als klassischer Cardio-Move und bringt den Kreislauf ordentlich in Schwung. Dabei wird hauptsächlich die Beinmuskulatur trainiert. Auch die obere Armmuskulatur wird gekräftigt.

So funktioniert's: Laufen Sie am Stand und heben Sie dabei das Knie bis ein rechter Winkel zwischen Oberkörper und Oberschenkel besteht.

Bewegen Sie dazu auch die Arme im Luftakt. Zwei Minuten lang durchführen.

Auf Seite drei stellen wir die nächste Übung vor!

3. Liegestütz

Liegestütz sind eine klassische Übung zur Kräftigung der Schulter-, Arm- und Brustmuskulatur. Ausgangsposition der Liegestütz ist die Bauchlage, der Körper ist gestreckt.

Die Hände befinden sich etwas über schulterbreit voneinander entfernt am Boden. Die Finger zeigen nach vorne, die Daumen nach innen.

Durch gleichzeitiges Anspannen der Arme werden diese gestreckt und der Oberkörper hebt vom Boden ab. Zwei Minuten lang durchführen.

Auf Seite vier stellen wir die nächste Übung vor!

4. Squat

Bei der Hock-Übung, auch Squat genannt, wird insbesondere die Oberschenkelmuskulatur gekräftigt. Auch andere Muskeln des Körpers wie Gesäßmuskel, Rücken- und Rumpfmuskulatur und die Wade werden mittrainiert.

Der Stand ist etwas mehr als schulterbreit und der Körperschwerpunkt ruht auf der ganzen Fußsohle. Die Fußspitzen zeigen in die gleiche Richtung wie die Knie und der Blick ist geradeaus gerichtet.

Strecken Sie die Arme gerade nach vorne aus und gehen Sie langsam in die Hocke. Richten Sie sich wieder auf und wiederholen Sie die Übung. Zwei Minuten lang durchführen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen