Hier erfährst du, ob du wirklich geboostert bist

Es ist kompliziert mit den Regeln beim Impfen gegen Corona.
Es ist kompliziert mit den Regeln beim Impfen gegen Corona.JFK / EXPA / picturedesk.com
Erst-Impfung, Zweit-Impfung, Booster-Impfung. Man kann schon einmal den Überblick verlieren, wie man sich nun wann gegen Corona impfen lassen soll.

Seit zwei Jahren beschäftigt die Corona-Pandemie die Welt, seit einem Jahr gibt es eine Impfung. Allerdings sorgen die Mutationen des Covid-Virus dafür, dass nicht eine Impfung ausreicht, um gut gegen eine schwere Erkrankung gewappnet zu sein. Und das sorgt bei vielen Menschen für Verunsicherung und Rätselraten.

Wir von "Heute" haben bei den Experten des Krisenstabes vom Land Oberösterreich nachgefragt, wann man denn nun als geboostert gilt. Wir haben ein paar Szenarien (vor allem was den Zeitpunkt einer etwaigen Erkrankung betrifft) durchgespielt. Erklärung:  3/3 bedeutet 3x geimpft und damit geboostert:

Impfstoffe: Biontech/Pfizer, Moderna, Astra Zeneca

➔    Genesen (Winter 2020) und 2 x geimpft (Impfabstand unter 120 Tage): Der offizielle Status ist dann 2/2. Medizinische Empfehlung: Da der Abstand zwischen Genesung und erster Impfserie länger als sechs Monate ist, wird die dritte Impfung bereits nach vier Monaten empfohlen, dann erst gilt man als geboostert, also 3/3.

➔  Zuerst genesen (innerhalb der letzten sechs Monate) und dann 2x geimpft: 2/2 wenn Abstand kleiner als 120 Tage zwischen Dosis 1 und Dosis 2 ist, Empfehlung Dosis 3 ab 6 Monate nach 2. Dosis. Wenn zwischen 1. und 2. Dosis mehr als 120 Tage liegen, gilt 3/3. Eine weitere Impfdosis wird dann frühestens nach 6 Monaten empfohlen.

Alles eine Frage der Impfabstände

➔    Genesen (innerhalb der letzten sechs Monate) und danach 1x geimpft: 1/1. Empfehlung für weitere Dosis vier Monate nach Dosis 1, ergibt Zertifikat 3/3 (die Infektion gilt dann als eine Impfdosis). Medizinische empfohlen: weitere Impfung ab 6 Monate nach Dosis 2.

➔    Genesen (Winter 2020) und dann 1x geimpft:1/1- Med.Empfehlung: Impfungen wie bei „Nicht-Genesenen“, d.h. 2. Dosis drei bis vier Wochen nach 1. Dosis. Dritte Dosis nach vier Monaten.

Aufgrund einer neuen Funktion wird in der App des Grünen Passes nun das Ablaufdatum des Impfzertifikates angezeigt.
Aufgrund einer neuen Funktion wird in der App des Grünen Passes nun das Ablaufdatum des Impfzertifikates angezeigt.picturedesk.com / "Heute"-Screenshot

➔     Genesen (Winter 2020) und danach 3x geimpft: 3/3 wenn der Abstand zwischen Dosis 2 und 3 mindestens 120 Tage ist.

Impfstoff: Johnson

➔ Genesen (innerhalb der letzten 6 Monate) und 1x geimpft: 1/1- Seit dem 3.Jänner ist das Zertifikat nicht mehr gültig. Ein analoger Nachweis (PCR Test oder Absonderungsbescheid und Impfnachweis) ist weiterhin gültig. 2. Dosis ab 4 Monate nach Dosis 1 empfohlen, damit man das Zertifikat 3/3 bekommt (in diesem Fall zählt die Infektion wie eine Impfung).

➔   Genesen (innerhalb der letzten 6 Monate) und 2x geimpft: 3/3 wenn mindestens 120 Tage zwischen Dosis 1 und Dosis 2 eingehalten wurden, ansonsten 2/2.

Genesen (Winter 2020) und 1x geimpft:1/1- Seit 3. Jänner sind die Zertifikate nicht mehr gültig. Ein analoger Nachweis (PCR Test oder Absonderungsbescheid und Impfnachweis) ist hingegen weiterhin gültig.

Übrigens: Medizinisch wird ab vier Wochen nach Dosis 1 mit Johnson eine Dosis 2 mit Pfizer oder Moderna empfohlen, damit wäre das Zertifikat dann  2/2.

Und: Die mehrfach erwähnten 120 Tage Abstand zwischen den zweiten und dritten Impfungen sind auf eine Empfehlung des nationalen Impfgremiums zurück zu führen. Dabei heißt es wörtlich: 

Laut Maßnahmenverordnung wird ein Intervall unter 120 Tage zwischen 2. und 3. Impfung nicht als 3. Impfung gewertet und dies ist auch aus medizinischen Gründen nicht sinnvoll.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account gs Time| Akt:
LinzOberösterreichCorona-MutationCoronavirusCorona-Impfung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen