So desinfizierst du deine Schutzmaske richtig

Masken bieten nur Schutz, wenn sie richtig und regelmäßig gereinigt werden.
Masken bieten nur Schutz, wenn sie richtig und regelmäßig gereinigt werden.iStock
Nur wer seinen Mund-Nasen-Schutz richtig anwendet und regelmäßig reinigt, kann sich und andere vor einer Infektion mit Coronaviren schützen.

Österreich trägt Maske! Seit rund sieben Monaten gehört der Mundschutz mittlerweile zu unserem Alltag - und wird uns sicher noch einige Zeit begleiten. Je selbstverständlicher die Masken allerdings werden, desto nachlässiger werden viele Menschen im Umgang mit dem Mund-Nasen-Schutz.

Dabei reicht einfach tragen und bis zum nächsten Gebrauch trocknen lassen, bei Weitem nicht aus. Denn der beste Atemschutz nutzt nichts, wenn die Maske nach ein paar Tagen feucht und dann eventuell voller Keime und Viren ist. Die Hygiene und vor allem Desinfizieren ist hier immens wichtig, nur so lässt sich das Infektionsrisiko mit dem Coronavirus minimieren. 

Aber welche Maske desinfiziere ich am besten wie? "Baumwoll-Masken entweder bei 90 Grad waschen oder auskochen", so Hygiene-Experte Dr. Georg-Christian Zinn gegenüber RTL.de, "die normalen Vlies-Mundschutze, die aus den Arztserien bekannt sind, kann man trocknen oder nach mehreren Tagen Benutzung in den Backofen tun - da aber bitte aufpassen, dass sie nicht verbrennen!"

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
GesundheitCoronavirusHygiene

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen