So dramatisch war Rettung von Schlangenbiss-Opfer (12)

Bergretter Hartmuth Hofstätter von der Ortsstelle Ebensee übernahm vor Ort die Einweisung des Notarzthubschraubers "Martin 3".
Bergretter Hartmuth Hofstätter von der Ortsstelle Ebensee übernahm vor Ort die Einweisung des Notarzthubschraubers "Martin 3".Bergrettung Ebensee
Eine 12-jährige Deutsche war während einer Bergtour am Feuerkogel von einer Schlange gebissen worden. "Heute" sprach mit einem der Retter.

Eine deutsche Urlauberfamilie aus dem Landkreis Passau (Bayern) war Samstag im Höllengebirge in Ebensee unterwegs, wanderte über einen markierten Weg vom Feuerkogel in Richtung Rieder Hütte. Auf dem Rückweg, nachmittags kurz nach 15 Uhr, kam es  schließlich zu der folgenschweren Begegnung mit der Schlange.

Die 12-jährige Tochter entdeckte das Tier am Boden und bückte sich zu ihm hinunter, um nach ihm zu greifen. Da schnappte die Schlange – braun mit schwarzem Muster auf dem Rücken – zu und biss das Kind in die linke Hand. Wir berichteten. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

"Der Beschreibung zufolge müsste es eine Kreuzotter gewesen sein. Die findet man in diesem Bereich häufig", erklärt Hartmuth Hofstätter, von der Bergrettung Ebensee.

Familie wanderte zu Hütte weiter

Er war gerade privat am Feuerkogel unterwegs, als er am Handy vom Einsatz verständigt wurde. Trotz des Bisses war die Familie noch gut 30 Minuten weiter bis zum nächsten Gasthof gewandert. Beim Berggasthof Edelweiß suchte sie dann bei der Hüttenwirtin Hilfe, die die Rettungskette in Gang setzte. Die Bergrettung und das Team des Notarzthubschraubers "Martin 3" wurden alarmiert.

"Finger angeschwollen, Kind hatte Atembeschwerden"

"Ich hab' mich mit dem Notarztteam abgestimmt und bin gleich direkt zum Gasthof gekommen. Dem Mädchen ging es verhältnismäßig gut. Ein Finger war durch den Biss ziemlich angeschwollen, das Kind hatte leichte Atembeschwerden, war aber ansprechbar und blieb sonst sehr cool und tapfer. Erste Hilfe-Maßnahmen waren keine nötig. Ich hab' versucht, die Familie zu beruhigen. Die Eltern machten sich natürlich Sorgen. Die Kreuzotter ist giftig, durch den Biss kann es zu einem allergischen Schock kommen. Und bei Kindern ist ein solcher Schlangenbiss nicht zu unterschätzen, weil das Körpergewicht geringer ist. In der Regel sind die Bisse aber nicht lebensbedrohlich", so Hofstätter.

Todesfälle durch Kreuzotterbisse gelten als sehr unwahrscheinlich. Um einen Menschen mit 75 Kilo zu töten, bräuchte es im Schnitt das Gift von mehr als fünf Kreuzottern. Die Kreuzotter benötigt sein giftiges Sekret zum Jagen von Mäusen, Fröschen oder Blindschleichen. Kreuzottern sind sehr scheu. Ein Zubiss erfolgt nur dann, wenn man sie massiv bedroht, sie anfasst oder auf sie tritt.

Quelle: Wikipedia

Wenig später nach der Alarmierung traf auch dann das Notarztteam ein. Hofstätter übernahm die Einweisung – "nur 100 Meter vor dem Gasthof". Das Mädchen wurde ins Linzer Uniklinikum geflogen. Von dort hieß es Sonntagmittag, die 12-Jährige sei stabil und liege auf der Normalstation. Sie soll noch ein paar Tage zur Beobachtung im Spital in Linz bleiben. 

Nav-Account cru Time| Akt:
BergrettungSchlangeGiftEbenseeOberösterreichRettung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen